00:19 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Cyber-Virus legt britische Krankenhäuser lahm

    Cyber-Virus legt britische Krankenhäuser lahm - Medien

    © Foto : Screenshot
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 119
    Abonnieren

    Ein Virus hat britische Chirurgen bei mehreren geplanten Operationen gestört: Ohne Computertechnik können die medizinischen Einrichtungen nicht in vollem Umfang funktionieren, wie die Nachrichtenagentur Regnum unter Berufung auf die Webseite der Stiftung Northern Lincolnshire and Goole NHS Foundation Trust (NLAG) mitteilte.

    Die Virus-Meldung sei am 30. Oktober aufgetaucht. Experten hätten empfohlen, das komplette Computersystem herunterzufahren und erst dann den Cybervirus zu vernichtet.

    Bis einschließlich 2. November sind vorerst alle geplanten Operationen in den NLAG-Kliniken abgesagt worden. Auch Untersuchungen und Neuaufnahmen seien eingestellt worden. Wer medizinische Hilfe benötige, der müsse sich an andere medizinische Einrichtungen wenden, hieß es. Die Betreuung der Patienten, die sich bereits in Behandlung befinden, werde jedoch fortgesetzt. Auch die Intensivstationen seien weiter in Betrieb.

    Die NLAG betreibt drei Kliniken in den Städten Grimbsy, Scunthorpe und Goole (Regionen Lincolnshire und Yorkshire).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Cyberrache? WikiLeaks kommentiert NBC-Bericht
    Nach Bekanntgabe von Hackerzugriff auf „Cyberwaffen“: NSA-Seite liegt 24 Stunden lahm
    Hacker versteigern Cyberwaffen von US-Geheimdiensten
    Cyber-Spione „Strider“ auch auf staatlicher Ebene tätig?
    Tags:
    Cyber-Attacke, NLAG