03:11 03 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 362
    Abonnieren

    Gut zwei Wochen nach dem tödlichen Messerangriff auf einen 16-Jährigen in Hamburg, zum dem es ein IS-Bekennerschreiben gibt, hat die Polizei ein Phantombild eines Verdächtigen veröffentlicht.

    Nach der umfangreichen Medienberichterstattung habe sich eine Zeugin gemeldet, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch laut Focus Online. Sie habe einen möglichen Tatverdächtigen gesehen und gut beschreiben können.

    Am 16. Oktober hatte ein Unbekannter den Jugendlichen an der Hamburger Alster mit mehreren Stichen getötet. Seine 15 Jahre alte Begleiterin wurde von dem Angreifer ins Wasser gestoßen. Die Polizei prüft derzeit eine Mitteilung des IS-Sprachrohrs Amak, wonach ein «Soldat» der Terrororganisation IS am 16. Oktober zwei Menschen in Hamburg angegriffen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Silvester-Übergriffe: Freispruch und je 4600 Euro Entschädigung für Angeklagte
    Reutlingen: Mann schlägt mit Machete um sich - eine Tote, zwei Verletzte
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Hamburg, Deutschland