01:25 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8056
    Abonnieren

    In Aleppo haben die Terrorkämpfer Studenten eines philologischen Bereiches unter Beschuss genommen, wie der libanesische Sender Al Mayadeen meldet.

    Bei dem Anschlag sind laut der Meldung Dutzende Studenten verletzt worden. Es gebe mindestens einen Toten. Die Terroristen haben nach Angaben des Senders Hohlspitzgeschosse verwendet, die eine erhöhte verletzende Kraft haben und tief in den Körper eindringen können. Diese Geschossart sei bei der Kampfführung als „besonders brutal“ völkerrechtlich verboten.

    Die Dschihadisten beschießen laut dem russischen Generalstabschef Sergej Rudskoj immer wieder den Westen von Aleppo. Allein in der vergangenen Woche habe es 64 Angriffe gegeben, bei denen 127 Einwohner getötet und 254 verletzt worden seien.

    Außerdem waren beim Einsatz von C-Waffen durch Extremisten am 30. Oktober im Südwesten Aleppos zwei syrische Soldaten getötet worden. 37 Zivilisten hatten Vergiftungen verschiedenen Grades erlitten.

    Derweil fliegen weder die russische noch die syrische Luftwaffe seit bereits 18 Tagen im Raum von Aleppo. Die Kampfjets der US-geführten Koalition, darunter strategische Bomber vom Typ B-52H, haben am Mittwoch 23 Flüge absolviert und 14 Luftangriffe gegen Ortschaften in der Nähe des irakischen Mossuls geflogen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Medwedew warnt Weißrussland vor „traurigen Folgen“ nach Festnahme russischer Bürger
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Tags:
    Angriff, Terroristen, Aleppo, Syrien