00:59 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Hacker

    Cyberangriffe in Vorbereitung: Moskau fordert Washingtons Reaktion auf Medienberichte

    © REUTERS / Kacper Pempel/Files
    Panorama
    Zum Kurzlink
    131766
    Abonnieren

    Das russische Außenministerium erwartet eine Reaktion der US-Regierung auf die Medienberichte darüber, dass US-Militärhacker in die russischen Telekommunikations- sowie Energienetze eingedrungen seien, heißt es in einer offiziellen Erklärung der Pressesprecherin der Behörde, Maria Sacharowa, auf der Webseite des Außenministeriums.

    „Angesichts der jüngsten Medienberichte über das Eindringen amerikanischer Militärhacker in die russischen Telekommunikations- und Energienetze sowie in das Kreml-Kommandosystem, erwarten wir eine Reaktion der US-Behörden, einschließlich des Weißen Hauses und des Außenministeriums, mit einer rechtlichen Einschätzung dieser Informationen“, so die Mitteilung des Außenministeriums in Moskau.

    Sollte dieser Schritt ausbleiben, werde Moskau davon ausgehen, dass in den USA „Cyberterrorismus auf Staatsebene“ existiert, hieß es weiter. Die Umsetzung der Drohung, die von amerikanischen Medien verbreitet wurde, würde Moskau das Recht geben, eine entsprechende Klage gegen Washington zu erheben.

    Zuvor hatte der Sender NBC News unter Berufung auf eine nicht namentliche genannte Quelle im US-Nachrichtendienst und geheime Papiere berichtet, dass US-„Militärhacker“ in das Kreml-Kommandosystem sowie einige russische Telekommunikationsnetze eingedrungen wären und bereit seien, „zuzuschlagen, wenn es erforderlich wird“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schweiz: Simple Google-Suche entlarvt vermeintlich anonymen NDB-Cyber-Chef
    Cyber-Virus legt britische Krankenhäuser lahm - Medien
    USA schneiden digitale Kanäle für "russische Cyber-Angriffe" ab - NBC
    Tags:
    Cyberkriminalität, Cybersicherheit, Weißes Haus, Außenministerium Russlands, Maria Sacharowa, USA, Russland