20:25 06 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    222257
    Abonnieren

    WikiLeaks hat den 32. Teil der E-Mail-Korrespondenz des Wahlkampfmanagers der demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, John Podesta, publik gemacht, wie auf Twitter bekannt wurde. Somit wurden insgesamt schon mehr als 52.000 Briefe veröffentlicht.

    Die Enthüllungsplattform hatte am 8. Oktober den ersten Teil der Korrespondenz von Podesta veröffentlicht.

    WikiLeaks ist eine internationale nichtkommerzielle Organisation, die geheime Informationen aus anonymen Quellen oder Unternehmen uneingeschränkt zugänglich macht. Die Webseite war 2006 von Julian Assange gegründet worden.

    Assange selbst hält sich zurzeit im Exil in der ecuadorianischen Botschaft in London auf. Der Journalist war im Dezember 2010 in London auf Antrag der schwedischen Sicherheitsbehörden festgenommen worden, die seine Auslieferung nach Schweden forderten. Im Sommer desselben Jahres wurden wegen Klagen zweier Frauen Ermittlungen wegen sexueller Belästigung gegen Assange eingeleitet.

    Aus Angst vor einer Auslieferung an die USA hatte er die Behörden Ecuadors um politisches Asyl ersucht. Laut Assange drohen ihm in den Vereinigten Staaten für die Veröffentlichung geheimer Staatsdepeschen bis zu 35 Jahre Haft oder gar die Todesstrafe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Man wird Trumps Wahlsieg nicht zulassen – WikiLeaks-Gründer
    Teil 26: WikiLeaks veröffentlicht neue E-Mails von Clintons Wahlkampfstab
    Exklusivinterview: WikiLeaks-Enthüllungen zu Clinton aus Washington lanciert
    WikiLeaks: AP vertuscht E-Mail-Skandal – auf Bitte Clintons
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl 2016, WikiLeaks, Hillary Clinton, John Podesta, USA