14:48 17 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama

    "IS-Anwerber Nummer 1" in Deutschland festgesetzt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    32982
    Abonnieren

    Die deutschen Sicherheitskräfte haben am Dienstagmorgen fünf Terrorverdächtige festgenommen, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Unter ihnen befindet sich demnach auch Abu Walaa, der als "Nummer 1 der IS-Anwerber in Deutschland" gilt.

    Nach monatelangen Ermittlungen hat die Bundesanwaltschaft demnach nun fünf Männer verhaften lassen, die im Verdacht stehen, für die Terrormiliz IS (Islamischer Staat, auch Daesh) rekrutiert zu haben. Unter den Festgesetzen soll auch der sogenannte „Prediger ohne Gesicht“ sein, ein 32-jähriger gebürtiger Iraker, der sich Abu Walaa nennt und sogar eine eigene App anbietet.

    Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR gilt Abu Walaa, der tatsächlich Ahmad Abdelazziz A. heißt, den Behörden bereits seit Jahren als zentrale Figur der deutschen Islamisten. Er und seine Helfer hätten vor allem in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen junge Muslime für den Dschihad angeworben und sie bei der Ausreise logistisch und finanziell unterstützt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein außerordentlicher Charakter“: Lawrow beantwortet Frage von Sputnik zu Merkels Moskau-Reise
    „Handelsblatt“ nennt Maße von Russlands neuem Atom-Flugzeugträger „atemberaubend“
    Elf Soldaten bei iranischem Angriff im Irak verletzt – US-Militär
    Alice Weidel irritiert russische Botschaft auf Twitter
    Tags:
    Festnahme, Terrormiliz Daesh, Deutschland