23:30 06 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    16
    Abonnieren

    Unbekannte haben in der Nacht auf Dienstag in Istanbul die Bronze-Skulptur des bekanntesten Katers der Türkei entwendet. Das Denkmal zu Ehren des Vierbeiners namens Tombili wurde gerade erst vor einem Monat eingeweiht.

    Die Verwaltungsbehörden des Istanbuler Viertels Kadiköy, wo sich die Skulptur befand, meldeten den Diebstahl via Twitter und veröffentlichten dazu sogar ein Foto. Die Behörden versicherten, dass die gestohlene Skulptur ersetzt werde.

    ​Wie die türkische Nachrichtenagentur DNA meldete, hatte zuerst der lokale Metzger Ilyas Cetinkaya den Diebstahl bemerkt, der den Kater dessen Leben lang gefüttert haben soll. 

    „Sie haben ihn in der Nacht gestohlen. In der Früh, als ich in meinen Laden ging, waren an der Stelle, wo vorher die Skulptur war, nur noch Staub und die kleine Tafel. Wem kann denn sowas in den Sinn kommen?“, empörte sich Cetinkaya.

    ​Der Kater wurde aufgrund seines „fülligen“ Aussehens berühmt: Seine Fotos wurden zu viralen Hits in den sozialen Netzwerken.

    Nach Tombilis Tod im August unterschrieben 17.000 Menschen eine Petition zum Bau einer Skulptur zum Gedenken an den Vierbeiner. Die Behörden willigten schließlich ein, woraufhin die türkische Bildhauerin Seval Sahin eine Bronze-Skulptur des Katers in der gleichen Pose, in der Tombili sich zu Lebzeiten an einem Bürgersteig anlehnte, anfertigte. Das Denkmal wurde schnell zu einer beliebten Sehenswürdigkeit in Istanbul. Die Einheimischen brachten stets etwas zu essen und zu trinken.

    Zum Thema:

    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Tags:
    Istanbul, Türkei