Widgets Magazine
07:05 16 Juli 2019
SNA Radio
    Proteste in Portland

    Portland: Schüsse bei Anti-Trump-Demo - VIDEO

    © REUTERS / William Gagan
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    22860

    Bei einer Anti-Trump-Demonstration in Portland im Bundesstaat Oregon an der Westküste der USA sind nach Polizeiangaben Schüsse gefallen. Offenbar wurde eine Person dabei verletzt. Die Polizei rief die Protestierenden auf, das Gebiet im Stadtzentrum zu verlassen. Zudem sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

    ​Ein Verdächtiger soll vom Tatort geflohen sein.

    ​Polizeibeamte waren zuvor mit Blendgranaten und Pfefferspray gegen die Protestteilnehmer vorgegangen. Diese demonstrieren den dritten Abend in Folge unter dem Motto "Nicht mein Präsident" gegen den frisch gewählten US-Staatschef Donald Trump. Portland gilt als liberale und linke Stadt. 

    Laut einem Sprecher des US-Bundesstaates Oregon warfen einige Trump-Gegner brennende Projektile auf Polizisten, so "Berliner Morgenpost". Die zunächst friedlich begonnene Protestkundgebung war später in Gewalt umgeschlagen.

    ​Die Demonstranten blockierten ganze Straßen und warfen offenbar mit Gegenständen nach Polizisten. Am Vortag wurden nach Polizeiangaben mindestens 26 Personen festgenommen, nachdem Fensterscheiben eingeworfen und Autos beschädigt worden waren.

    Kurz nach Bekanntgabe des Wahlsiegers war es zuvor bereits in mehreren US-Städten zu Protestaktionen gekommen. In einigen Fällen wurden Medienberichten zufolge in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) ganze Straßen blockiert, Mülltonnen und US-Flaggen in Brand gesetzt.

    Die meisten Anti-Trump-Demos finden an der Westküste des Landes statt, wo ein großer Teil der Bevölkerung für die Demokratin Hillary Clinton gestimmt hatte. So zogen laut örtlichen Medienberichten beispielsweise in Portland rund 200 Menschen durch die Straßen, dort gab es später schwere Ausschreitungen.

    Am 8. November 2016 war der Republikaner und Milliardär Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA gewählt worden. Die Demokraten-Kandidatin und Ex-US-Außenministerin Hillary Clinton gewann 232 Wahlmännerstimmen für sich, Trump dagegen 290. Für einen eindeutigen Wahlsieg reichten 270. Offizieller Amtsantritt Trumps ist der 20. Januar 2017.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    „Not my President“: Anti-Trump-Proteste in New York – live ab 20 Uhr
    Anti-Trump-Proteste erschüttern gesamte USA
    Wütende Anti-Trump-Proteste ergreifen London – VIDEO
    In Kalifornien starten erste Anti-Trump-Proteste - VIDEO
    Tags:
    Schüsse, Verletzte, Demonstration, Polizei, Donald Trump, Portland