Widgets Magazine
18:10 20 Juli 2019
SNA Radio
    Menschen protestieren gegen Donald Trump in Manhattan, New York

    „Verbrecher“: US-Bürger von protestierenden Demokraten empört – Medien

    © REUTERS / Eduardo Munoz
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    342878

    Die US-Bürger sind laut dem Chef der Bürgermiliz „III% Security Force“, Chris Hill, aus dem Bundesstaat Georgia über das Verhalten der Demokraten, die das Ergebnis der fairen Präsidentschaftswahlen in den USA nicht akzeptieren können, empört. Dies berichtet das Nachrichtenportal life.ru.

    „Das sind keine friedlichen Proteste, sondern Straftaten. Die Verbrecher müssen festgenommen werden“, sagte Chris Hill.

    Der Chef der Bürgermiliz warnte zudem davor, dass die Demonstrationen am Wochenende an Gewalt und Stärke zunehmen würden. Seine Gruppe „III% Security Force“ (auf Deutsch etwa „Dreiprozentige Sicherheitskräfte“) sei daher bereit, die Polizeibeamten bei Bedarf zu unterstützen, um Unruhen auf den Straßen zu vereiteln.

    „Das ist das typische Verhalten von Liberalen. Sie sind kleine winselnde Kinder, die weinen, wenn sie das Gewünschte nicht bekommen“, so der Milizenführer.

    Insgesamt seien etwa 600 gut bewaffnete Kämpfer der Milizeinheit bereit, gemeinsam mit den Polizeibeamten die Protestaktionen und Unruhen niederzukämpfen.

    Kurz nach Bekanntgabe des Wahlsiegers war es in mehreren US-Städten zu Protestaktionen gekommen, die nun bereits seit drei Tagen das ganze Land erschüttern. In einigen Fällen wurden ganze Straßen blockiert, Mülltonnen und US-Flaggen in Brand gesetzt. In Portland waren gar Schüsse gefallen. Nach Polizeiangaben wurde dabei eine Person verletzt.

    Die meisten Anti-Trump-Demos finden an der Westküste des Landes statt, wo ein großer Teil der Bevölkerung für die Demokratin Hillary Clinton gestimmt hatte. So zogen laut örtlichen Medienberichten beispielsweise in Portland rund 200 Menschen durch die Straßen, dort gab es später schwere Ausschreitungen.

    Am 8. November 2016 war der Republikaner und Milliardär Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA gewählt worden. Die Demokraten-Kandidatin und Ex-US-Außenministerin Hillary Clinton gewann 232 Wahlmännerstimmen für sich, Trump dagegen 290. Für einen eindeutigen Wahlsieg reichten 270. Offizieller Amtsantritt Trumps ist der 20. Januar 2017.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Anti-Trump-Proteste erschüttern gesamte USA
    Wütende Anti-Trump-Proteste ergreifen London – VIDEO
    Tausende Teilnehmer, Dutzende Festnahmen: Anti-Trump-Proteste eskalieren - VIDEO
    US-Medien-Hetze schuld an Protesten – Trump
    Tags:
    Demonstranten, Unterstützung, Unruhen, Verbrechen, Hilfe, Festnahme, Polizei, Donald Trump, USA