00:03 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama

    Neuseeland: Kühe retten sich vor Erdbeben auf „Grasinsel“ - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 238
    Abonnieren

    Zwei ausgewachsene Rinder und ein Kalb haben bei dem verheerenden Erdbeben in der neuseeländischen Stadt Kaikoura unglaubliches Glück gehabt: Sie konnten sich auf eine kleine Insel aus Gras retten, wie das Portal Newshub am Montag mitteile.

    Der Rest ihrer Wiese sei beim Erdbeben in der Nacht auf Montag auseinander gerissen worden. Derweil gibt es keine weiteren Einzelheiten über das Schicksal der übrigen Tiere. 

    Kaikoura liegt etwa 180 Kilometer nördlich von Christchurch, wo sich das Epizentrum des schweren Erdbeben der Stärke 7,9 nach der Richterskala am Sonntag befunden haben soll. An einigen Küstenabschnitten wurden mehr als zwei Meter hohe Tsunami-Wellen verzeichnet, später war auch ein Dammbruch gemeldet werden, der weitere Verwüstungen zu verursachen droht. Die Gegend wurde zudem von mehreren Nachbeben der Stärke 5,7 erschüttert. Die Naturkatastrophe kostete mindestens zwei Menschen das Leben.

    Laut Neuseelands Premier John Key sind die Zerstörungen so groß, dass ihre Beseitigung mehrere Monate dauern könne.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tsunami-Warnung nach schwerem Erdbeben vor Neuseeland
    Starkes Erdbeben in Neuseeland
    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Tags:
    Folgen, Erdbeben, Newshub, John Key, Neuseeland