Widgets Magazine
11:43 20 August 2019
SNA Radio
    Eine Torte zur Feier des designierten US-Präsidenten Donald Trump

    „Trumps Bändigung“: Britische Presse enthüllt Londons Geheimplan

    © REUTERS / Ted Soqui
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    235151

    Britische Regierung will Donald Trumps politische Unerfahrenheit ausnutzen und ihn dadurch zähmen, wie die Zeitung „The Sunday Times“ unter Berufung auf ein geheimes Memo des britischen Botschafters in den USA, Sir Kim Darroch, berichtet.

    Der designierte Präsident sei ein „Außenseiter“, dessen Aussagen bei der Wahlkampagne nur seine „Instinkte“ zum Ausdruck gebracht hätten, heißt es demnach in dem Schreiben.  Diese würden sich noch entwickeln und seien für Einfluss von außen offen, wenn dieser richtig gestaltet werde.

    „Da wir mit seinem Team bessere Beziehungen als andere Diplomaten in Washington entwickelt haben, sollte uns das gelingen“, hieß es.

    Die Veröffentlichung des Papiers kompromittiere die Regierung in London, erkläre aber auch gleichzeitig, warum Premierministerin Theresa May und Außenminister Boris Johnson den künftigen US-Präsidenten und seine Vertrauten für sich zu gewinnen versuchen, schlussfolgert „The Sunday Times“.

    Mays Büro hat den Bericht bislang nicht kommentiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Kremlsprecher erläutert Inhalt von Putins Brief an Trump
    Trump-Fan diszipliniert Hillary-Anhänger auf schockierende Art – VIDEO
    Stoltenbergs neue Sorgen: „Er will Trump dazu bewegen, die Nato liebzugewinnen“
    Tags:
    Politik, Boris Johnson, Theresa May, Donald Trump, Großbritannien, USA