Widgets Magazine
20:58 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Kampfeinsatz britischer Soldaten im Irak 2003

    Kriegsverbrechen im Irak: Verdacht fällt auf britische Armee

    © REUTERS / Russell Boyce
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1531
    Abonnieren

    Während die Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag, Fatou Bensouda, in ihrem jährlichen Bericht bereits die USA und Nato des Begehens von Kriegsverbrechen verdächtigt hat, betrifft dieser Vorwurf auch die britische Armee im Irak.

    Einige Handlungen britischer Militärs im Irak können dem Bericht zufolge durchaus als Kriegsverbrechen gewertet werden.

    Den möglichen Straftaten sind demnach insgesamt 1390 Menschen zu Opfer gefallen: 319 von ihnen seien von Mitgliedern der britischen Armee getötet, 1071 Menschen misshandelt worden. Bei den mutmaßlichen Verbrechen handelt es sich um „Folter und andere verbotene Einwirkungsmaßnahmen, sowie Vergewaltigungen und andere sexuelle Delikte“.

    Die Vorfälle hätten sich in Militärgefängnissen und anderen Sicherheitseinrichtungen im Südirak ereignet, die damals unter britischer Kontrolle standen.

    Zuvor war berichtet worden, dass die US-Streitkräfte und CIA der Kriegsverbrechen in Afghanistan verdächtigt würden, wie aus eben jenem Jahresbericht der Haager Chefanklägerin Bensouda hervorgeht.

    Obwohl der Irak kein Mitglied des Internationalen Strafgerichtshofes ist, kann sich dieser doch mit den Verbrechen befassen, die von Bürgern eines Mitgliedstaats begangen worden sind, heißt es weiter im Bericht.

    Großbritannien war dem Rom-Statut zum Internationalen Strafgerichtshof am 4. Oktober 2001 beigetreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Amnesty International: Pentagon unterschlägt zivile Opfer in Syrien und Irak
    Pentagon gesteht: Luftschläge in Syrien und Irak forderten Dutzende zivile Opfer
    Rache für Misserfolge in Syrien und Irak: IS plant Anschläge in Europa - Medien
    Tags:
    Vergewaltigung, Folter, Kriegsverbrechen, Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag, Großbritannien, Irak