10:46 16 August 2018
SNA Radio
    Erdogan-Anhänger demonstrieren in Köln nach Putschversuch in der Türkei

    Neue Asylantrags-Welle in Deutschland – diesmal aus der Türkei

    © Sputnik / Ilona Pfeffer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9251

    Von Januar bis Oktober dieses Jahres hat sich die Zahl der türkischen Asylanträge in Deutschland im Vergleich zu den Vorjahren mehr als verdoppelt, wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) unter Berufung auf Informationen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) berichtet.

    Besonders in den vergangenen Wochen hat das System zur Erstverteilung der Asylbegehrenden demnach eine stetige Zunahme registriert: Während in der ersten Jahreshälfte pro Monat nicht mehr als rund 350 Asylsuchende aus der Türkei kamen, waren es im August bereits 375, im September 446 und im Oktober 485.

    2015 hatten 1767 Türken Asylanträge in Deutschland gestellt, 2014 waren es 1806 Menschen.

    Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Mayer, äußerte gegenüber der WAZ, dass die deutschen Behörden damit rechnen sollten, „dass die Zahl der Türken, die in Deutschland politisches Asyl suchen, noch weiter steigen wird“.

    Zuvor hatte der Spitzenpolitiker der Kommunistischen Partei der Türkei, Kemal Okuyan, gegenüber Sputnik bestätigt, dass nach dem gescheiterten Putschversuch vom 15. Juli der Gedanke über die Unvermeidlichkeit einer Auswanderung aus der Türkei unter verfolgten regierungskritischen Journalisten,  Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Politikern und einfachen Bürgern immer populärer werde.

    Zum Thema:

    Deutschland: Türkische Nato-Soldaten in Ramstein beantragen Asyl
    Italien bietet Hollywood-Star De Niro Asyl - vor Präsident Trump
    Gezielte Schulung für EU-Asyl: So schleust der IS seine Kämpfer ein
    Tags:
    Asylbewerber, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Türkei, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren