18:57 18 Januar 2018
SNA Radio
    Migrants wait for the start of the rights education lessons for refugees and asylum seekers in a hall of the Bayernkaserne in Munich, southern Germany on February 24, 2016

    Abschiebe-Rekord: So viele Asylbewerber weist Deutschland 2016 ab

    © AFP 2018/ CHRISTOF STACHE
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4125

    In diesem Jahr kann Deutschland so viele Menschen abschieben wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr: Fast 20.000 Asylanträge sind bis einschließlich September abgewiesen worden, wie die Rheinische Post unter Berufung auf Angaben der Bundepolizei berichtet.

    Zum Vergleich: Im gesamten vergangenen Jahr hatte es nur knapp 21.000 abgelehnte Anträge gegeben.

    Die Zahlen sollen weiter steigen, hieß es: Bis Ende dieses Jahres könnten bis zu 26.500 Migranten abgeschoben werden. So hoch sei die Quote zuletzt im Jahr 2003 gewesen. Die meisten Asyl-Anfragen stammen dem Bericht zufolge von Antragstellern aus den Balkanstaaten.

    Auch bei Flüchtlingen aus Syrien habe sich die Zahl der Abschiebungen mit 426 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Die Abschiebung von Afghanen nähme ebenfalls zu. Die meisten davon würden in andere EU-Länder oder Drittstaaten gebracht.

    Zum Thema:

    Razzia gegen Asylbewerber in mehreren Bundesländern
    Halbe Million abgelehnter Asylbewerber lebt weiterhin in Deutschland
    Neue Asylantrags-Welle in Deutschland – diesmal aus der Türkei
    Tags:
    Rekord, Abschiebung, Asylbewerber, Balkan, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren