SNA Radio
    French President Francois Hollande (L) speaks with police forces after two assailants had taken five people hostage in the church at Saint-Etienne-du -Rouvray near Rouen in Normandy, France, July 26, 2016

    Tödlicher Unfall in Frankreich: Rolle von Hollandes Präsidenten-Korso wird geprüft

    © REUTERS / Pascal Rossignol
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 230

    In Frankreich ermittelt jetzt die Anwaltschaft zum Tod eines 83-Jährigen, den ein Autounfall mit möglicher Beteiligung des Präsidentenkorsos herbeigeführt hat, wie die Zeitung „Sud Ouest“ berichtet.

    Der Vorfall ereinigte sich demnach am 8. November nahe der Stadt La Rochelle. Der 83-jährige Marcel Briche war mit seinem BMW unterwegs, als ein Polizeibeamter aus dem Korso des Präsidenten Francoise Hollande ihn aufforderte, die Fahrbahn freizumachen. Bei dem Spurwechsel war das Auto des 83-Jährigen mit einem weiter vorn fahrenden Wagen kollidiert.

    Marcel Briche war dem „Sud Ouest“-Bericht zufolge mit mehreren Halswirbelbrüchen in ein Krankenhaus eingeliefert worden, wo er zwei Tage später einen Herzstillstand erlitt.

    Briches Kinder haben die Untersuchung des Falls beantragt, um festzustellen, ob das Korso Schuld am Tod ihres Vaters trägt.

    Zum Thema:

    Familie des in Syrien gefallenen russischen Offiziers schreibt an Hollande
    Guy Geoffroy: „Hollande ist ein schlechter Präsident“
    Ahnenforscher enthüllt: Clinton und Hollande – Nachfahren „verfluchter Könige“
    Tags:
    Ermittlung, Tod, Verkehrsunfall, François Hollande, Frankreich