16:25 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Russia Today logo

    „Umbringen – mit Recht“: Pentagon schreibt RT versehentlich emotionale Mail

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    155196

    Die Videoagentur Ruptly, die zum TV-Sender RT gehört, hat nach einer Anfrage für eine Medienveranstaltung des US-Verteidigungsministeriums einen äußerst merkwürdigen Brief vom Pentagon bekommen, wie es aus dem Sender hieß.

    Zuvor war bekannt geworden, dass Hunderte Container der US Army mit Munition in Deutschland eingetroffen seien. Ruptly bat daraufhin um die Teilnahme an Medienveranstaltungen, um Licht auf die Operation zu werfen. Ein Ruptly-Producer habe eine entsprechende Anfrage an das Pentagon geschickt, mit der Bitte, ihn in die Adressliste hinzuzufügen, um über die anstehenden Veranstaltungen informiert zu werden.

    Zuerst habe die US-Behörde, so RT, mit einem höflichen Brief geantwortet, in dem empfohlen wurde, alle Fragen an den Mitarbeiter der öffentlichen Angelegenheiten, Oberstleutnant Peters, weiterzuleiten.

    Etwas später aber gelangte eine äußert ungewöhnliche E-Mail in die Agentur-Mailbox: Darin schrieb Peters, die Aufklärungsabteilung werde ihn „mit Recht umbringen“, wenn er Ruptly zu einem solchen Medienevent Zugang gewähren würde.

    „Wir werden das auf keinen Fall unterstützen. Was die Sicherheit angeht, so wird mich der Generalstaboffizier (der Aufklärung – Anm. d. Red.) umbringen – und zu Recht“, zitiert RT den Inhalt der E-Mail. „Und übrigens, Ruptly TV ist eine Plattform der russischen Propaganda“, hieß es in dem Brief weiter.

    Der Inhalt der E-Mail lasse darauf schließen, so RT, dass sie versehentlich abgeschickt wurde: Wahrscheinlich hatte der Absender zufällig auf „Allen antworten“ geklickt.

    Bei den betreffenden Containern handle es sich um die größte Lieferung des US-Militärs nach Europa seit mehr als 20 Jahren. Die Munition sei in Deutschland kurz nach der Ankündigung des Pentagons eingetroffen, im nächsten Jahr eine Panzerbrigade in Osteuropa zu stationieren und auszustatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wenig zielführend“: SPD gegen Nato-Raketenschirm in Osteuropa
    CDU-Politiker fordert zeitliche Befristung der Nato-Präsenz in Osteuropa
    Russlands Verteidigungschef: Nato-Aktivität in Osteuropa wächst um das Doppelte
    RT-Chefin Simonjan kommentiert Cyber-Drohungen von Atlantic Council
    Tags:
    Brief, RT, Pentagon, Europa, Deutschland, USA