SNA Radio
    Yellowstone-Nationalpark

    Drama in US-Nationalpark: Quelle mit kochender Säure löst jungen Mann völlig auf

    © Flickr/ James St. John
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 954

    Die Neugier eines jungen Mannes im Yellowstone-Nationalpark in den USA ist für ihn tödlich ausgegangen. Wie aus einem erst jetzt veröffentlichten Untersuchungsbericht zu dem Vorfall hervorgeht, ist der Mann im Juni an einer für den Zutritt verbotenen Stelle in eine Thermalquelle gefallen. In der Quelle befand sich kochende Säure, berichtet CNN.

    Wie es in dem Untersuchungsbericht heißt, hat der 23-jährige Colin Scott gemeinsam mit seiner Schwester einen sehr gefährlichen Bereich im Yellowstone-Nationalpark aufgesucht. Das Geschwisterpaar hat den Touristen-Pfad verlassen, weil der junge Mann ein Bad in einer der Heißquellen des Nationalparks nehmen wollte.  Dabei ignorierte er die überall aufgestellten Warnschilder.

    Bei dem Versuch, die Wassertemperatur in einer Thermalquelle mit der Hand zu prüfen, sei der 23-Jährige ausgerutscht und in die siedende Quelle gefallen. Colins Schwester habe ihn dabei mit einem Smartphone gefilmt, berichtet der TV-Sender. Die eingetroffenen Rettungskräfte haben zwar die Leiche in der Quelle vorgefunden, sie wegen eines aufkommenden Gewitters jedoch nicht bergen können. Als sie die Leiche am nächsten Tag haben bergen wollten, haben sie nur noch die Schuhe und die Brieftasche des Verunglückten in der Heißquelle vorgefunden.

    Die Leiche habe sich in dem siedenden und stark säurehaltigen Wasser über Nacht aufgelöst, sagte der Ranger-Chef des Nationalparks. Die Wassertemperatur habe an dem Tag mehr als 100 Grad betragen, hieß es in dem Bericht der Nationalparkverwaltung.

    Der Yellowstone-Nationalpark ist 1872 für Touristen geöffnet worden. Er befindet sich auf dem Territorium der drei US-Bundesstaaten Wyoming, Montana und Idaho. Der Unfall ereignete sich am Rande des Yellowstone-Supervulkans, dessen Ausbruch potentiell das Weltklima kardinal verändern könnte. Seit 1980 sind 22 Menschen infolge von Verletzungen an und in Thermalquellen des Nationalparks gestorben.

     

    Tags:
    Touristen, USA, Yellowstone Nationalpark