17:14 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Donald und Melania Trump

    Warum Michelle Obamas Designerin künftige US-First-Lady Melania nicht einkleiden will

    © AFP 2019 / MARK RALSTON
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8312313
    Abonnieren

    Die französische Designerin Sophie Theallet, die mehrere Kleider für Michelle Obama entworfen hat, will nicht für die künftige First Lady Melania Trump schneidern.

    Die Modeschöpferin veröffentlichte nun auf ihrem Twitter-Account einen offenen Brief, in dem sie klarstellt, dass sie nichts für Melania Trump designen wird. Theallet und ihr Team stünden für „Vielfalt, individuelle Freiheit und den Respekt vor allen Lebensweisen“.

    „Ich will keine Kleidung für die künftige First Lady nähen oder irgendwie mit ihr in Verbindung gebracht werden. Die Rhetorik von Rassismus, Sexismus und Xenophobie, die sich ihr Gatte in seinem Wahlkampf erlaubt hat, ist unvereinbar mit den Werten, von denen wir uns im Leben leiten lassen“, hieß es.

    Theallet rief auch andere Modeschöpfer dazu auf, ihr zu folgen und Melania Trump nicht zu unterstützen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Niemals Escort-Mädchen!“ - Melania Trump verklagt Medien
    „New York Post“ veröffentlicht Nacktfotos von Trump-Gattin Melania
    Michelle Obama: „Ich war noch nie Ex-First Lady der USA“
    Tags:
    einkleiden, Designerin, Brief, Sexismus, Rassismus, Xenophobie, Boykott, Sophie Theallet, Melania Trump, Donald Trump, USA