17:58 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Sewastopol, Krim

    Moskau reanimiert auf der Krim unterirdisches Küstenschutzsystem „Utjos“

    © Sputnik / Валерий Мельников
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3730414
    Abonnieren

    Russland hat auf der Halbinsel Krim die küstengestützten Raketenkomplexe „Utjos“ wiederhergestellt, die dort noch zur Zeit der Sowjetunion stationiert worden waren. Die silogestützten Anlagen wurden mit den erfolgreichen Starts von Marschflugkörpern P-35 in Alarmbereitschaft versetzt, teilen die Sicherheitskräfte der Republik mit.

    Jeder Raketenkomplex hat zwei Abschussbehälter. Raketen P-35 können Ziele in einer Entfernung von bis zu 300 Kilometern treffen. Dabei fliegen sie mit einer Geschwindigkeit von mehr als 2.000 Stundenkilometern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Keine Diskussionen, nur Geduld: Kreml zu Krim-Anerkennung durch Westen
    FSB veröffentlicht VIDEO von Festnahme eines ukrainischen Saboteurs auf der Krim
    Deutsche Schiffsbauer wollen mit den Betrieben auf der Krim arbeiten
    UN-Resolution zur Krim: Stimmung kippt zu Gunsten Russlands
    Moldawiens neuer Präsident: Krim „de facto Teil Russlands“
    „Das geht keinen etwas an“: Kreml zu Putins Krim-Reise
    Tags:
    Raketenkomplex, reanimiert, Rakete P-35, Küstenschutzsystem "Utjos", Krim, Russland