02:01 26 September 2017
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    „Flitterwochen-Phase“ - Jüngste Umfrage zur Trump-Beliebtheit

    © REUTERS/ Carlo Allegri
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    12331866

    Die Zahl der US-Amerikaner, die gegenüber dem gewählten Präsidenten Donald Trump positiv eingestellt sind, ist seit der Präsidentenwahl um neun Prozentpunkte gestiegen, wie eine Umfrage des Unternehmens Morning Consult und des Magazins Politico ergab.

    Barack Obama mit seinem Nachfolger Donald Trump im Oval Office
    © REUTERS/ Kevin Lamarque
    Demnach haben 46 Prozent der Wähler knapp zwei Wochen nach den Wahlen ihre positive Haltung gegenüber Trump verdeutlicht. Kurz nach der Abstimmung waren es nur 37 Prozent gewesen.

    Im selben Zeitraum ist die Zahl der Trump-Gegner von 61 auf 46 Prozent zurückgegangen.

    „Jeder neue Präsident erlebt eine Flitterwochen-Phase. So ist das Rating von (Barack) Obama nach den Wahlen 2008 um 20 Prozentpunkte in die Höhe geschnellt“, sagte der Mitgründer des Unternehmens Morning Consult,  Kyle Dropp.

    Die Umfrage wurde vom 16. bis 18. November unter 1.885 registrierten Wählern durchgeführt.

    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Gemeinsam gegen Großunternehmen! Ex-Kandidat Sanders bietet sich Trump als Partner an
    Wie US-Medien Trump ins Weiße Haus brachten - Experte
    Protestwelle geht weiter: Trump-Gegner blockieren Zufahrt zum Kapitol in Washington
    Trump-Anhänger in USA jetzt mit eigener Partnersuche für Singles
    Tags:
    Beliebtheit, Rating, Wahlen, Morning Consult, Politico, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren