Widgets Magazine
21:28 20 August 2019
SNA Radio
    Hillary Clinton

    Zwischen Clinton und Gülen bestand "Verhältnis" - Erdogan

    © AFP 2019 / Timothy A. Clary
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5526

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirft der demokratischen Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton Kontakte zu der Bewegung um den Prediger Fethulah Gülen (FETO) vor, wie die Agentur Anadolu meldet.

    „Aus welchen Quellen wurde ihre (Hillary Clintons – Anm. d. Red.) Wahlkampagne finanziert? Die FETO, gegen die wir in der Türkei kämpfen, war unter den Strukturen, die sie ernsthaft unterstützte“, sagte Erdogan in einem Interview mit dem israelischen TV-Sender „Kanal 2“.

    Laut dem türkischen Staatschef kennzeichnet die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten den Beginn einer neuen Ära im Leben der USA. „Die Proteste gegen Trump, die in verschiedenen Ecken Europas und in einigen US-Bundesstaaten stattfanden, betrachte ich als eine Respektlosigkeit gegenüber der Demokratie“, so Erdogan. Trump werde keine aggressive Politik gegenüber der Muslime führen, ist sich der türkische Staatschef zudem sicher.

    Zuvor hatte der türkische Vizepremier Numan Kurtulmuş erklärt, dass Ankara mit der offiziellen Amtseinführung Trumps sehr auf die Auslieferung des Predigers Gülen hoffe, dem die Organisation des gescheiterten Staatsstreichs in der Türkei vorgeworfen wird.

    Ankara hält den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Drahtzieher des Putschversuches in der Türkei Mitte Juli. Dessen Bewegung FETO wird in Ankara als Terrororganisation eingestuft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Steuern und Präsidentenrenten: So finanziert sich die Clinton Foundation - Medien
    Clintons Achillesferse: Das kann für die Demokratin hochbrisant werden
    Cavusoglu: Deutschland unterstützt PKK und Gülen
    US-Delegation reist in die Türkei zu Gesprächen über Gülen-Auslieferung
    Tags:
    Vorwurf, Finanzierung, Wahlkampf, FETO, Fethullah Gülen, Recep Tayyip Erdogan, Hillary Clinton, Türkei, USA