03:22 25 September 2018
SNA Radio
    CNN-Gebäude

    Antisemitismus-Skandal: CNN muss sich entschuldigen

    © AP Photo / Ric Feld,File
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 118

    Der TV-Sender CNN hat sich für eine antisemitische Äußerung entschuldigt, die während einer Live-Sendung einige Minuten lang auf einem Banner zu sehen war, wie „The Huffington Post“ berichtet.

    Der Gastmoderator der Sendung „The Lead“, Jim Sciutto, besprach mit seinen Gästen den Übergang des designierten US-Präsidenten Donald Trump ins Weiße Haus und ob dieser sich von der rechtsradikalen Alt-Right-Gruppe, die Trumps Wahlsieg mit Nazi-Sprüchen und Hitlergruß gefeiert hatte, distanzieren sollte. Am unteren Rand des Bildschirms erschien dann die umstrittene Frage eines Zuschauers: „Der Gründer von Alt-Right fragt, ob Juden überhaupt Menschen sind?“ Dafür musste sich der Sender nun entschuldigen.

    ​Die Frage bezog sich offenbar auf die jüngsten Äußerungen des Chefs der rechtsradikalen Alt-Right-Bewegung, Richard Spencer. Solange die Teilnehmer des Gesprächs diskutierten, ob derartige Organisationen in den USA verboten werden sollten, blieb die antisemitische Äußerung einige Minuten lang im Untertitel hängen – und löste negative Reaktionen bei den Zuschauern aus. 

    Auch der Moderator des Programms, Jake Tapper, der zu dem Zeitpunkt im Urlaub war, zeigte sich äußerst empört über den Zwischenfall. „Ja, ich habe eine Woche Urlaub und ich bin wütend. Das ist unannehmbar“, schrieb Tapper via Twitter. 

    ​Die CNN-Redaktion bedauerte das und entschuldigte sich.

    ​Zuvor war mitgeteilt worden, dass Trump den ehemaligen Chefredakteur des ultrarechten Portals „Breitbart“, Steve Bannon, zu seinem Chefstrategen ernennen will. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trumps Wahlsieg – ein Eigentor von CNN
    CNN-Kolumnist: Warum die Amerikaner Hillary Clinton hassen
    Plötzliche Funkstörungen bei CNN: Ausgerechnet während Kritik an Clinton – VIDEO
    „Stark und smart“: CNN-Moderator erklärt Putins Beliebtheit
    Tags:
    Nazis, Menschen, Juden, Antisemitismus, Breitbart, Alt-Right-Bewegung, Steve Bannon, Jake Tapper, Richard Spencer, Jim Sciutto, Donald Trump, USA