07:12 26 September 2018
SNA Radio
    Russische Matrjoshka 2016

    Person des Jahres 2016: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Putin, Trump, und Assange

    © AFP 2018 / Kirill KUDRYAVTSEV
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 404

    Im jährlichen Rating „Person des Jahres“ des Time-Magazins hat der russische Präsident Wladimir Putin die britische Premierministerin Theresa May, den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan, sowie die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton übertroffen. Aktuell liegt der Kreml-Chef auf Platz drei.

    Die ersten zwei Plätze belegen der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks Julian Assange und der designierte US-Präsident Donald Trump, für die zu dem aktuellen Zeitpunkt jeweils 14 bzw. 12 Prozent der Leser gestimmt haben.

    Experten zufolge sind diese Ergebnisse ein Abbild der Lage der globalen Medienlandschaft, die im letzten halben Jahr fast komplett auf die US-Präsidentschaftswahlen fokussiert war. Dabei spielten der Republikaner Donald Trump, der die Wahlen gewonnen hatte, und Assanges Enthüllungsplattform WikiLeaks, die im Vorfeld der Wahlen zahlreiche Dokumenten aus dem persönlichen Briefverkehr von hochrangigen Vertretern der Wahlstabsleitung von Hillary Clinton, eine wichtige Rolle.

    Die endgültigen Ergebnisse der Abstimmung werden im Dezember veröffentlicht. Das Foto der endgültigen Persönlichkeit des Jahres 2016 wird auf der Titelseite des Jahres-Abschlussheftes des Time-Magazins gedruckt. Waldimir Putin war zuletzt im Jahr 2007 zur Person des Jahres gewählt worden. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Foreign Policy kürt Putin zum globalen Denker
    Top-100 der mächtigsten Menschen der Welt
    Umfragen in Italien : Putin ist einflussreichster Mensch der Welt
    Kreml-Sprecher: Putin weiß nichts von Film über sich mit DiCaprio
    Tags:
    Abstimmung, Time, Julian Assange, Donald Trump, Wladimir Putin