20:57 07 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 184
    Abonnieren

    Die irakischen Schiiten-Milizen haben den Ring um die umkämpfte Großstadt Mossul geschlossen und den Terroristen die Verbindung zu syrischem Territorium abgeschnitten, wie das Milizen-Kommando gegenüber Journalisten mitteilte.

    Am Mittwoch riegelten die schiitischen Milizen von „Hashd al-Shaabi“ die Straße im Tal Afar-Sinjar ab. Dort trafen sie die kurdischen Peschmerga-Kämpfer und schlossen damit den Ring um Mossul. 

    Die irakische Armee, unterstützt von kurdischen Peschmerga-Einheiten, regierungstreuen Milizen und US-Truppen sowie Kampfflugzeugen der Anti-IS-Koalition hat am 17. Oktober die Großoffensive auf die zweitgrößte Stadt des Irak begonnen. Die irakischen Soldaten nahmen bereits einige Stadtviertel im Osten Mossuls unter ihre Kontrolle. Im Süden soll die irakische Polizei die Terroristen blockieren. 

    Die Terroristen der Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat, IS) beherrschten seit Juni 2014 die strategisch wichtige Millionenstadt Mossul.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schlacht um Mossul: Mindestens 15 Tote durch Koalitions-Luftschlag in Vorort
    Mossul: Massengrab verbarg Hunderte irakische Ex-Polizisten - HRW
    Mossul: IS verbietet seinen Kämpfern Angriffe auf Koalitionskampfjets
    Uno bringt Hilfsgüter nach Mossul – erstmals seit zwei Jahren
    Südlich von Mossul: Terroristen verübten mindestens drei Chemiewaffen-Attacken – HRW
    Tags:
    abriegeln, Ring, Milizen, Peschmerga, Mossul, Irak