17:13 17 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1134
    Abonnieren

    Mehr als 80 Menschen sind am Donnerstag bei einem Terroranschlag in dem irakischen Dorf Schomali, 120 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Bagdad, getötet worden, wie Reuters meldet. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich an einer Tankstelle in seinem Fahrzeug in die Luft.

    Bei vielen der Opfer handelt es sich um Pilger aus dem Iran, die zum Zeitpunkt der Explosion an der Tankstelle Rast machten. Zu dem Anschlag bekannte sich die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS), die mehrere Gebiete im Irak kontrolliert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Werden „die Roten“ Mossul einnehmen? USA stationieren schwerste Division im Irak
    Volkswehr im Irak befreit 50 Dörfer von IS und will dessen Versorgung kappen
    Blutiger Sonntag in Bagdad: Fünf Anschläge fordern Dutzende Todesopfer
    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Bagdad, Irak