06:33 21 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    1155
    Abonnieren

    Die französische Polizei hat Personen, die der Vorbereitung von Terroranschlägen für den 1. Dezember in Frankreich verdächtigt werden, festgenommen, wie Reuters unter Berufung auf eine den Ermittlungen nahestehende Quelle meldet.

    Zuvor wurde berichtet, dass am Wochenende in Frankreich sieben mutmaßliche Terroristen gefasst wurden. Zwei von ihnen wurden später freigelassen. Einer der Verdächtigen soll beim Verhör gestanden haben, Anschläge vorbereitet zu haben.

    Wie Reuters unter Berufung auf Quellen in der Polizei berichtet, war laut Informationen im Smartphone eines der Extremisten geplant, das Disneyland am Standrand von Paris und Verkaufsstellen auf dem Boulevard Champs-Elysées anzugreifen. Zuvor wurde berichtet, dass das Haus der Polizeiverwaltung in der Pariser Orfèvres-Uferstraße attackiert werden sollte. Ein weiteres Ziel war der Gebäudekomplex des Inlandsgeheimdienstes in der Stadt Levallois-Perret.

    Laut dem Innenminister Bernard Cazeneuve sind seit Anfang 2016 im Land 418 Personen wegen Verdachts auf Zugehörigkeit zu Terrorgruppen festgenommen worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Syrien: US-Kriegsmaschine drängt russischen Panzerwagen von der Straße – Video
    Tags:
    Terrorgruppe, Polizei, Bernard Cazeneuve, Frankreich