03:06 22 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    3520
    Abonnieren

    Die Bundespolizei hat einen in Baden-Württemberg lebenden syrischen Flüchtling, der sich Material zur Herstellung von Waffen oder Sprengstoff verschafft haben soll, festgenommen, wie die Zeitung „Bild“ unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Stuttgart berichtet.

    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war der 20-Jährige beim Versuch, von Deutschland nach Dänemark zu reisen, bereits am vergangenen Wochenende an der Grenze festgenommen worden. Doch wurde dies erst am Donnerstag offiziell bekannt gegeben.

    Ermittler haben das Zimmer des Verdächtigen in einer Flüchtlingsunterkunft in Oberschwaben durchsucht, Details wollten sie jedoch nicht offenlegen. Gegen den Syrer sei Haftbefehl erlassen worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Bombenbastler von Chemnitz Al-Bakr soll sich in Deutschland radikalisiert haben
    Terrorverdächtiger von Chemnitz gefasst - Polizei
    Großeinsatz in Chemnitz wegen Terrorverdacht – drei Festnahmen, Hauptbahnhof gesperrt
    EU-Experte: Die Terrorgefahr in Deutschland ist real
    Tags:
    Staatsanwaltschaft, Ermittlung, Haftbefehl, Sprengstoff, Waffen, Festnahme, Polizei, Baden-Württemberg