SNA Radio
    Ein rothaariger Mann (Symbolfoto)

    Grelles Haar verboten: Finnische Armee startet Disziplin-Offensive

    © Flickr/ David Goehring
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11911
    Abonnieren

    Finnlands Verteidigungsministerium hat neue Regeln für seine Soldaten erlassen. Demnach sind vor allem zwei Dinge im Dienstalltag verboten: Fluchen und auffällig gefärbtes Haar, wie die finnische Zeitung „Helsingin Sanomat“ berichtet.

    Ob Mann oder Frau – finnische Soldaten dürfen ihre Haare nicht mehr färben, jedenfalls nicht in grellen Tönen. Treten die Soldaten ihren Dienst etwa mit rotem Haar an, müssen sie sich erst die Haare abschneiden.

    Außerdem sehen die neuen Regelungen strenge Disziplin im täglichen Umgang vor. Fluchen sowie sexistische Ausdrücke im Dienst sind demnach explizit verboten.

    Zudem dürfen die Angehörigen des finnischen Militärs keine politischen Kundgebungen, Wahllokale oder Gay-Paraden in Uniform besuchen.

    Zu guter Letzt: Auch der Tagesablauf finnischer Soldaten wird neu geregelt. So dürfen sie ihr Bett künftig nur nach dem Frühstück machen.

    Was die Verantwortlichen zu diesem Maßnahmenkatalog veranlasst hatte, erklärte das finnische Verteidigungsministerium nicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    "Schweden ist Kacke" – finnisches Staatsfernsehen
    Finnland wendet sich Amerika zu – und will Militärkooperation intensivieren
    Angriff-Alarm in Finnland: Militärmanöver versetzt ganze Insel in Aufruhr – Medien
    Au revoir, Gilette! Französinnen für unrasierte Körperhaare - Foto
    Tags:
    Armee, Disziplin, Finnland