20:32 30 März 2017
Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin und Hollywood-Star Steven Seagal (Archivbild)

    Putin macht US-Film-Star Seagal zu stolzem Russland-Pass-Besitzer

    © Sputnik/ Alexei Druzhinin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1633001024

    Der amerikanische Schauspieler und Filmproduzent Steven Seagal soll am Freitag beim Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin seinen russischen Pass bekommen, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow äußerte.

    „Für heute hat der russische Staatschef eine Reihe von Treffen anberaumt. Steven Seagal soll auch vorbeikommen, um heute seinen russischen Pass zu erhalten“, so Peskow.

    Gegenwärtig hält sich Seagal zu einem Filmdreh in Moskau auf. Bei dieser Gelegenheit sollte er auch gleich sein neues Ausweisdokument erhalten.

    Am 3. November hatte der russische Präsident Wladimir Putin dem US-Schauspieler und Filmproduzenten Steven Seagal die russische Staatsbürgerschaft verliehen. Der entsprechende Erlass war auf der Kreml-Webseite veröffentlicht worden.

    Zum Thema:

    Endlich offiziell Russe: Hollywood-Star Steven Seagal holt in Moskau Pass ab
    US-Actionheld Seagal: Russischer Pass schon „am Horizont“
    Tags:
    Pass, Steven Seagal, Wladimir Putin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Joesi
      Alle Sputnikleser und RTdeutsch Leser gratulieren dem neuen Passinhaber!
      Für Russland eine enorme kulturelle Bereicherung!
      Da fragt man sich, wer möchte heute eigentlich noch Deutscher werden?
    • avatar
      HumboldtAntwort anJoesi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Joesi,

      Auf Anhieb würde ich mal sagen mindestens 60.000.000 Menschen - wahrscheinlich noch 100x mehr. Ich hoffe ich konnte Ihre interessante Frage beantworten.

      HdE
    • avatar
      JoesiAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt, ...guter Humboldt,.....
      denke nicht!...klar ist,
      daß es mit Deutschland in wenigen Jahren zu Ende geht,
      wenn nicht diese US-Vasallenschaft und amateurhaften Politflaschen wie Merkel, die Grünen, die SPD, die CDU und Trittbrettfahrer verschwinden!
    • avatar
      HumboldtAntwort anJoesi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Joesi, ...ich weiß nicht was für eine Vorstellung Sie von Deutschland haben. Diese Entwicklung die sie anprangern, war doch absehbar. So ist das Leben. Die Deutschen hat es natürlich kalt erwischt. ... aber das zu erklären würde hier zu weit führen.
    • Jörg Martin Schimmelpfennig
      Ich schrieb dazu in der RIA Novosti: Я тоже хочу, пожалуйста!
    • Iswall65
      Da kann sich doch der Mime De Niro mal eine dicke Scheibe von abschneiden.
    • TeslaAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt,
      Ganz nach Merkel Art, lädst du gerade indirekt halb Afrika nach Deutschland ein?!

      Joesi meinte vermutlich:
      Welche berühmte Persönlichkeit mit genug Geld, Zeit und Verstand möchte heute noch ein Deutscher werden?
    • avatar
      HumboldtAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, In den letzten fünf Jahren bin ich auf meinen Italienreisen keinem Schwarzafrikaner begegnet, der nich nach Deutschland wollte,

      Ich habe nichts gegen Schwarzafrikaner - ich finde sie sehr nett. Auch die deutschen Frauen scheinen sie zu mögen. In meiner Nachbarschaft gibt es inzwischen an die zehn Deutsch-Schwarzafrikansiche Paare.

      Die Frauen sind ausschließlich blond. Nicht alle sind tätowiert. Es sind auch einige mit schwarzen Designerbrillen dabei.

      HdE
    • TeslaAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt,
      Klar gibt es Afrikanische Leute, die bereits legal in Deutschland leben und arbeiten – das ist auch gut so.
      Wie soll aber eine dWirtschaft mit 80 Millionen Einwohnern (Deutschland) den Zustrom von 60-80 Millionen verfeindete Afrikaner und Araber in kurzer Zeit verkraften, die dazu auch noch meistens Analphabeten in ihrer eigenen Sprache sind und die sich nicht an deutsche Gesetze halten wollen?

      Jeder der darauf sagt "Wir schaffen das!" ist entweder ein Lügner, der bewusst für Feinde Deutschlands arbeitet oder er hat nicht alle Tassen im Schrank und weiss gar nicht um was es geht, bis er seine Meinung von fremden Beratern abholt.

      Asyl ist eigentlich eine super sache, aber gerade Asylsuchende aus Kriegsgebieten leiden von der negativen Stimmung gegen sie. Und die negative Stimmung wird dadurch erzeugt, indem jeder nach Deutschland eingeladen wird, egal ob er aus Nigeria, Somalia, Marokko, Kosovo, oder Syrien stammt.
      Dadurch wird verhindert dass notbedürftige Flüchtlinge aus Syrien Hilfe bekommen, was eigentlich eine grosse Schande für unsere "moderne" Gesellschaft ist.
    • avatar
      HumboldtAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla,
      Ein Großteil davon könnte doch Russland aufnehmen. In Sibirien soll noch viel Platz sein.

      Habe die Ehre
    • avatar
      HumboldtAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla,

      ...aber Sie müssen bedenken, die werden unseren Söhnen alle unsere blonden Töchter versuchen wegzuschnappen. Damit wird nicht jeder einverstanden sein.
    • TeslaAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt,
      Platzmangel ist nicht das Problem in Afrika. Das Einzige was die Afrikaner in Sibirien bekommen würden, das wäre die Kälte und nicht die Jobs.

      Volker Pispers sagte mal:
      "Der Deutsche hat gerne Elend bei 40° im Schatten, da fliegt er hin und kann sich wunderbar entspannen. Das Problem mit Ostdeutschland nach der wiedervereinigung war, dass es dort neben Elend auch ein scheiss Wetter gibt. Kein Deutscher mag Elend im Regen. Elend an der sonne ist dagegen ein Traum."

      Wieso solten die Afrikaner die warmen Regionen verlassen um in Sibirien an Kälte und Hunger zu sterben?

      Kanada hat noch mehr Platz als Sibirien, da in ganz Kanada nur 20 Millionen Einwohner leben und das Land ist nicht viel kleiner als Russland. Ausserdem wäre der Lebensstandard in Australien höcher als in Russland, und das bei ähnlichem Wetter und Landschaft wie in Afrika.
    • TeslaAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt,
      Wenn unsere söhne bald keine Männer sind und sich keine Frau aussuchen können, dann wird sie das auch weniger jucken. Deswegen wird die deutsche Gesellschaft gerade vom Genderdiktat heimgesucht.
    neue Kommentare anzeigen (0)