Widgets Magazine
10:08 19 Juli 2019
SNA Radio
    Seismograph

    China: Erdbeben der Stärke 6,9 an Grenze zu Tadschikistan

    © Flickr/ Matt Katzenberger
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 321

    Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Freitag Nordwest-China heimgesucht, wie das European-Mediterranean Seismological Centre meldet.

    Die Erdstöße wurden im autonomen Gebiet Xinjiang gegen 15:24 Uhr MEZ registriert. Das Epizentrum lag in etwa 40 Kilometern Tiefe 25 Kilometer von der Grenze zu Tadschikistan und 30 Kilometer von der Grenze zu Kirgisien entfernt.

    Informationen zu möglichen Opfern und Schäden liegen bislang nicht vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Starkes Erdbeben bei Fukushima: Tsunami-Gefahr gebannt, Kontaminationsrisiko bleibt
    „Ring of Fire“: Nach Erdbeben rollt Tsunami auf Neuseeland zu – VIDEO
    Neuseeland: Kühe retten sich vor Erdbeben auf „Grasinsel“ - VIDEO
    Stärke 5,5: Erdbeben erschüttert Zentralitalien
    Tags:
    Kirgistan, Erdbeben, Tadschikistan, China