01:33 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Фидель Кастро

    Pjöngjang trauert um Castro

    © Flickr/ Las Razones de Cuba
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2342

    Nordkorea hat wegen des Ablebens des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro drei Trauertage – vom 28. bis 30. November – angeordnet, wie die nordkoreanische Zeitung „Nodon Sinmun“ am Montag schreibt.

    Gemäß einem diesbezüglichen Erlass sollen in diesem Zeitraum auf allen öffentlichen Gebäuden die Flaggen auf halbmast gehisst werden.    

    Am Sonntag hatte der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un der kubanischen Führung per Telegramm sein Mitgefühl mitgeteilt.  

    Fidel Castro war am 25. November im Alter von 90 Jahren in Havanna gestorben, teilte sein Bruder, Kubas Staatschef Raul Castro, im kubanischen Staatsfernsehen mit. Der Leader der kubanischen Revolution soll am 4. Dezember in der Stadt Santiago de Cuba beerdigt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erstes Foto des toten Fidel Castro veröffentlicht
    Fidel Castro zum Gedenken: Das US-Fiasko in der kubanischen Schweinebucht - VIDEOS
    Fidel Castro – Revolutionsführer und Fischer mit Herz fürs Schöne
    "Ein Kämpfer kann sterben – nicht aber seine Ideen": Die stärksten Castro-Zitate
    Tags:
    Trauertag, nordkoreanische Zeitung Nodon Sinmun, Raul Castro, Fidel Castro, Kuba, Nordkorea