11:02 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    171658
    Abonnieren

    Die Besucherin eines Cafés in London hat gefordert, sogenannte „Nutzy“-Smoothies mit einem Hakenkreuz auf dem Flaschenetikett von der Theke zu räumen, schreibt die britische Zeitung „The Sun“.

    Die Leitung des Lokals sei der Forderung der Frau, die durch den Holocaust ihre Familie verloren haben soll, allerdings nicht nachgekommen.

    Wie der Barista des Cafés dazu sagte, habe die Besucherin den Getränkenamen offensichtlich falsch interpretiert, denn das Wort „Nutzy“ könne zwar als „Nazi“ gedeutet, aber auch als „Nüsse“ und „mutig“ übersetzt werden.

    Dennoch seien die verpönten Trinkflaschen später abgestellt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Österreich verbietet Nazi-Codes auf Auto-Kennzeichen
    Moskau fordert Reaktion auf Nazi-Symbole in Ukraine
    „Arisches Auferstehungsfest“? Wie Ukrainer Ostern mit Hakenkreuz feiern
    Wieder Zoff wegen Satire: Österreich zeigt ZDF-Show wegen Hakenkreuz-Schnitzel an
    Tags:
    Hakenkreuz, The Sun, London, Großbritannien