SNA Radio
    Metro in San Francisco

    Verkehrsbetriebe San Francisco gehackt – die Fahrgäste freut’s

    © Flickr/ Sharon Hahn Darlin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 210
    Abonnieren

    Hacker haben am Wochenende die Ticketautomaten des öffentlichen Nahverkehrs im amerikanischen San Francisco lahmgelegt, wie der TV-Sender CBS berichtet. Die Fahrgäste konnten wegen der IT-Probleme mehrere Tage lang kostenlos fahren.

    Der Hackerangriff ist demnach am Freitag bemerkt worden, soll aber schon früher passiert sein. Auf den Bildschirmen der Ticketautomaten erschien folgende Mitteilung: „Sie wurden gehackt. Alle Daten wurden verschlüsselt“. Laut der BBC verlangen die Erpresser 100 Bitcoins (umgerechnet etwa 70.000 US-Dollar) von der Stadtverwaltung für die Widerherstellung der Daten.

    Laut dem Portal „The Register“ wurden nicht nur Ticketautomaten, sondern sämtliche Windows-PCs der Mitarbeiter, E-Mail-Server und private Laptops gehackt.

    Für alle Passagiere hatte die Attacke einen angenehmen Nebeneffekt: Sie konnten kostenlos U-Bahn fahren.

    Am Sonntag konnte das Automaten-Problem behoben werden, die Fahrgäste müssen nun wieder Tickets kaufen – und bezahlen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Katzen übernehmen Weltherrschaft – oder zumindest die Londoner U-Bahn
    Hacker zocken 20.000 Kunden britischer Supermarkt-Bank ab
    Hacker-Späßchen? Porno-Inhalte prangten auf Clintons Wiki-Seite
    Tags:
    Metro, Hackerangriff, San Francisco, USA