02:59 25 März 2017
Radio
    Google

    Hacker knacken eine Million Geräte: Gooligan infiziert jeden Tag 13.000 Smartphones

    © AP Photo/
    Panorama
    Zum Kurzlink
    217242214

    Der Sicherheits-Dienstleister Check Point hat eine neue Malware entdeckt, die Android-Smartphones rootet und Google-Konten stiehlt. Die Malware namens "Gooligan" infiziert jeden Tag 13.000 Geräte - bislang sind bereits eine Million Android-Smartphones gerootet, schreibt chip.de am Mittwoch.

    Unter den gestohlenen Konten sind die von Regierungsbehörden, Finanzdienstleistern und börsennotierten Unternehmen. Die Malware versteckt sich in legitimen Apps. Diese fanden sich zum Teil in Googles Play Store oder versteckten sich hinter Links in Phishing-Nachrichten.

    Sobald ein Nutzer eine solche befallene App herunterlädt und installiert, beginnt die Schadsoftware mit dem Datensammeln. Darunter fallen Konten von Gmail, Google Fotos, Google Docs oder Google Play.

    Check Point hat bereits die Resultate seiner jüngsten Studie dem Internetkonzern Google vorgelegt.

     

    Zum Thema:

    Russischer Hacker: „Amerika benimmt sich wie hysterisches Weib“
    Hacker zocken 20.000 Kunden britischer Supermarkt-Bank ab
    Hacker greifen Twitter der englischen Sputnik-Redaktion an
    Angriffsbereit? US-Hacker in Kreml-Kommandosystem eingedrungen – NBC News
    Kreml „enttäuscht“ ukrainische Hacker: Putin-Berater nutzt keine E-Mails
    Tags:
    Hacker, Malware, Google, Check Point
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    neue Kommentare anzeigen (0)