02:02 26 April 2017
Radio
    Rakete Sojus-2.1a auf dem Weltraumbahnhof Wostotschny

    Roskosmos-Topmanager wegen Betrugs verhaftet

    © Sputnik/ Igor Ageenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1438553

    Skandal bei der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos: Der Exekutivdirektor Wladimir Jewdokimow ist am Donnerstag wegen Verdachts auf Betrug verhaftet worden. Jewdokimow ist für die Qualität zuständig. Gerade mangelnde Qualitätskontrolle hat Staatschef Wladimir Putin im April beim Besuch auf Russlands neustem Weltraumbahnhof Wostotschny kritisiert.

    Roskosmos lobte Jewdokimow als einen Profi. Die Vorwürfe seien nicht mit dessen Tätigkeit als Qualitätsdirektor verbunden.
    Das Moskauer Basmany-Gericht  ließ Jewdokimow für zwei Monate in U-Haft bringen. Zuvor war Anklage erhoben worden.

    Die Ermittler werfen dem Roskosmos-Topmanager vor, Anfang der 2000er Jahre gemeinsam mit mutmaßlichen Komplizen Eigentum des staatlichen Kampfjetbauers MiG sowie 22.000 m2 große Immobilien in Moskau entwendet zu haben. Der dadurch zugefügte Schaden wird auf 200 Millionen Rubel (ca. drei Millionen Euro) geschätzt.

    Zuvor bereits waren im Rahmen der Ermittlungen ein Ex-Manager von MiG und ein Manager des Flugzeugbauers Tupolew verhaftet worden.

    Zum Thema:

    Korruption in russischer Regierung: Wirtschaftsminister auf frischer Tat festgenommen
    Putin segnet nationalen Anti-Korruptions-Plan ab
    Tags:
    Roskosmos, Russland