03:54 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1719
    Abonnieren

    Spanische Ordnungskräfte haben im Flughafen von Barcelona-El Prat mehr als eine Million Euro gefunden. Das Geld war in Mülltüten verpackt und befand sich in Koffern, die als Passagiergepäck aufgegeben wurden. Die Banknoten waren nicht deklariert.

    Insgesamt versuchten zwei Passagiere, die nach Shanghai reisen wollten, 1.088.050 Euro über die Grenze zu bringen, wie die Polizei erläuterte. Dabei habe es sich größtenteils um Banknoten von 50 Euro gehandelt. Insgesamt seien es 18.268 Geldscheine gewesen.

    Das Geld wurde in Mülltüten verpackt und anschließend zwischen Kleidungsstücken in Koffern versteckt. Bei den Tätern handelt es sich um zwei chinesische Bürger im Alter von 26 und 27 Jahren, die in Valencia leben.

    Die Ordnungskräfte gaben den Passagieren jeweils 1.000 Euro zurück. Das restliche Geld kommt vorerst auf ein spezielles Konto, solange die Ermittlung läuft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Barcelona: „Anzeige der Schande“ zählt ertrunkene Flüchtlinge
    Segways vertrieben aus Barcelona und Prag – Zwei Räder sind zu viel
    Kein Dach mehr überm Kopf: Elf Verletzte bei Protest-Ausschreitungen in Barcelona
    McDonalds-Werbung mit Barcelona-Superstar Neymar in Mekka entfernt
    Tags:
    Geld, Spanien, Barcelona