19:30 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5340
    Abonnieren

    Das Army Corps of Engineers der USA, welches verantwortlich für den Bau des Öl-Projekts Dakota Access Pipeline (DAPL) ist, will nach monatelangen Protesten gegen das Projekt alternative Routen in Betracht ziehen, berichtet Reuters am Montag.

    Protest gegen Ölpipeline in North Dakota
    © AP Photo / Morton County Sheriff’s Department
    Seit Monaten demonstrierten Ureinwohner und Umweltschützer gemeinsam gegen die geplante Pipeline-Route. Sie befürchten, dass durch dieses Bauprojekt nicht nur die Wasserversorgung der Sioux-Indianer aus dem Missouri River gefährdet, sondern auch die Gräber ihrer Vorfahren zerstört würden.

    Die Nachricht seitens der US-Army, dessen Genehmigung für den Bau der Pipeline auf diesem Territorium notwendig war, hat die Demonstranten offenbar erfreut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Öl-Großprojekt vs. Indianer-Heiligtümer: Polizei geht gegen Protestler vor – VIDEO
    Indianer-Arreste in USA: Dutzende Festnahmen bei Protesten gegen Ölpipeline – VIDEO
    Protest gegen Ölpipeline in USA: Polizei geht gegen Demonstranten vor – VIDEO
    Indianer aus Kanada und den USA kämpfen gegen Pipeline-Bau
    Tags:
    Pipeline, Öl, USA, North Dakota