SNA Radio
    Panorama

    Wegen Unzurechnungsfähigkeit: Psycho-Mörderin verklagt Ärzte

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1514
    Abonnieren

    Eine 44-jährige Ecila Henderson aus Großbritannien verklagt die Gesundheitsbehörde des Landes auf Schadensersatz, nachdem sie ihre Mutter umgebracht hat, berichtet die britische Zeitung „Daily Mail“. Die Ärzte der Heilanstalt, in der die Britin stationiert war, hätten sie von der Tat abhalten müssen, meint die psychisch beeinträchtigte Frau.

    Die Klägerin fordert laut Zeitung eine Schadensersatzsumme im sechsstelligen Bereich. Die Gesundheitsbehörde erkennt die eigene Fahrlässigkeit an, weigert sich jedoch, die Klägerin zu entschädigen. Dies würde der Rechtsstaatlichkeit widersprechen, denn dadurch erhielte die Mörderin Geld für ihre Tat.

    Henderson, die an paranoider Schizophrenie leidet, stach 2010 mit einem Messer auf ihre Mutter ein, die infolge ihren Verletzungen erlag. Die Täterin bekannte ihre Schuld vor Gericht, plädierte jedoch auf unzurechnungsfähig. Das Gericht ordnete an, die Frau zwangsweise in eine psychiatrische Klinik einzuliefern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schizophrenie, Ecila Henderson, Großbritannien