09:52 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    8277
    Abonnieren

    Ein Mitarbeiter des TV-Senders RT ist bei dem Beschuss einer russischen Nothilfestation in Aleppo verletzt worden, wie die Chefin des Senders, Margarita Simonjan, mitteilte.

    Die Kämpfer der so genannten „Opposition“ haben demnach am Montag in der syrischen Stadt Aleppo eine russische mobile Nothilfestation beschossen. Wie das russische Verteidigungsministerium meldete, ist eine Medizinerin dabei getötet worden, zwei weitere Ärzte wurden schwer verletzt. 

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Corona-Krise zeigte Schwachstellen im Zusammenwirken der WHO-Mitgliedstaaten auf – Lawrow
    Tags:
    Nothilfestation, Verletzung, Terroristen, Journalist, Beschuss, Russia Today, Margarita Simonjan, Aleppo, Syrien