17:31 17 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    8277
    Abonnieren

    Ein Mitarbeiter des TV-Senders RT ist bei dem Beschuss einer russischen Nothilfestation in Aleppo verletzt worden, wie die Chefin des Senders, Margarita Simonjan, mitteilte.

    Die Kämpfer der so genannten „Opposition“ haben demnach am Montag in der syrischen Stadt Aleppo eine russische mobile Nothilfestation beschossen. Wie das russische Verteidigungsministerium meldete, ist eine Medizinerin dabei getötet worden, zwei weitere Ärzte wurden schwer verletzt. 

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Neuer kleiner Airliner geht in Serie: Wozu braucht Russland den?
    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“
    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    Türkei schickt 150 Lkws mit Selbstfahrlafetten und Panzern nach Idlib – Anadolu
    Tags:
    Nothilfestation, Verletzung, Terroristen, Journalist, Beschuss, Russia Today, Margarita Simonjan, Aleppo, Syrien