Widgets Magazine
11:34 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Air Force One - ein Flugzeug des US-Präsidenten

    Sparmaßnahmen auf Hochtour: Trump will auf neue Boeing Air Force One verzichten

    © Flickr/ gregde
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    11994
    Abonnieren

    Der designierte US-Präsident Donald Trump hat zum Widerruf des Auftrags mit dem Flugzeugbauer Boeing zum Bau der 747 Air Force One wegen des zu hohen Kostenaufwandes aufgerufen.

    „Boeing baut eine ganz neue 747 Air Force One für künftige Präsidenten, doch gerät der Kostenaufwand außer Kontrolle, mehr als vier Milliarden Dollar. Kündige den Vertrag!“, schrieb Trump auf seinem Twitter-Account.

    Im Januar des laufenden Jahres hatte der Flugzeugbauer Boeing einen Vertrag zur Entwicklung von Flugzeugen der neuen Generation für US-Präsidenten auf der Basis eines kommerziellen Airliners Boeing 747-8 geschlossen. Die derzeitig genutzten Präsidenten-Flugzeuge wurden auf der Basis des Liners 747-200 entwickelt.

    Zuvor hatte der neu gewählte US-Präsident Donald Trump bereits auf das übliche Präsidentengehalt in Höhe von 400.000 US-Dollar jährlich verzichtet. „Ich denke, dass ich gemäß der geltenden Gesetzgebung mindestens einen Dollar verdienen muss, also werde ich einen Dollar erhalten“, sagte Trump damals gegenüber dem TV-Sender CBS.

    Der Republikaner Donald Trump gewann am 8. November die Präsidentschaftswahl in den USA. Offizieller Amtsantritt ist am 20. Januar 2017.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Kerry schimpft mit Trump
    Der Krieger des Herrn Trump - Die Nato atmet auf, zurückrudern für alle!
    New Yorker wollen Frau Trump loswerden
    Trump erfüllt sein erstes Wahlversprechen
    Tags:
    Kosten, Verzicht, Bau, Vertrag, Flugzeug, Boeing, Donald Trump, USA