SNA Radio
    Luftabwehrsystem S-400 „Triumph“

    Russische Raketenkomplexe S-400 Triumph in Test-Bereitschaft - VIDEO

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51086
    Abonnieren

    Im Nordwesten Russlands sind Fla-Raketensysteme S-400 Triumph in Probe-Bereitschaftsdienst versetzt worden, wie der Leiter der Pressestelle des Militärbezirks West, Igor Muginow, mitteilte.

    „Heute sind mehrere Langstrecken-Flugabwehrraketen vom Typ S-400 Triumph auf Probe-Bereitschaft zur Bewachung der Luftgrenzen des Landes im Nordwesten Russlands gegangen“, so Migunow.

    Während des Dienstes wird die Besetzung der Komplexe die Integration in das bestehende System der Luftraum-Verteidigung des Militärbezirks West in nordwestlicher strategischer Richtung überprüfen und mehrere spezialisierte Trainings durchführen, hieß es weiter.

    Das S-400-System (Nato-Code SA-21 Growler) ist mit einer Reichweite von 400 Kilometern gegen alle Typen von Flugzeugen über Drohnen bis zu Marschflugkörpern wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben dagegen keine Chance. Jedes System kann gleichzeitig 36 Ziele in bis zu 27 Kilometer Höhe mit insgesamt 72 Raketen beschießen. Das System ist mit vier Raketentypen kompatibel, die sich in Gewicht und Reichweite unterscheiden.

    Technische Daten der S-400-Abwehrraketen
    © Sputnik /
    Technische Daten der S-400-Abwehrraketen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moderne S-400-Luftabwehr auf der Krim in Dienst gestellt
    Militärische Verstärkung auf der Krim richtet sich nicht gegen die Nato – Gruschko
    Schoigu: Modernste russische Waffen haben sich in Syrien bewährt
    S-400: Jetzt will auch die Türkei russische Abwehrraketen
    Tags:
    Dienst, Trainings, Bereitschaft, Grenzen, Schutz, Flugabwehrsystem, Triumph, S-400, Russland