12:30 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5284
    Abonnieren

    "Islamistisch motiviert": In Mannheim und Aschaffenburg sind zwei Jugendliche festgenommen worden, wie die Staatsanwaltschaft Karlsruhe mitteilt. Die Teenager im Alter von 15 und 17 Jahren hätten einen Anschlag auf eine öffentliche Einrichtung in Aschaffenburg geplant.

    Die Jugendlichen hätten sich Schusswaffen beschaffen wollen, dies aber noch nicht getan. Bei den Wohnungsdurchsuchungen seien elektronische Datenträger, Mobiltelefone, islamistisches Propagandamaterial sowie IS-Flaggen sichergestellt worden.

    Demnächst soll geklärt werden, ob die beschuldigten deutschen Staatsbürger tatsächlich in der Lage gewesen wären, an Schusswaffen zu gelangen und ob in diesem Fall von einer Schuldfähigkeit und Ernsthaftigkeit der Planungen auszugehen sei.

    Es gebe außerdem Hinweise, dass bei den Beschuldigten psychische Erkrankungen vorliegen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Von Russen für Russland-Film gefeiert: Deutscher über seine Erlebnisse im „riesengroßen Mysterium“
    Tags:
    Terror, Anschläge, Terrormiliz Daesh, Aschaffenburg, Mannheim, Deutschland