09:52 18 Juni 2018
SNA Radio
    Zivilisten in Aleppo (Archivbild)

    Einwohner von Aleppo melden Folter und Hinrichtungen durch „gemäßigte Opposition“

    © REUTERS / SANA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (493)
    112347

    Die so genannte „gemäßigte“ Opposition unterwirft Zivilisten in Aleppo Folter und Hinrichtungen, wie der Chef der Hauptverwaltung Operatives des russischen Generalstabs, General Sergej Rudskoj, unter Berufung auf Erklärungen von vor den Terroristen geflohenen Einwohner dieser syrischen Stadt mitteilte.

    „Die Fakten des Missbrauchs, von Folter und publiken Hinrichtungen, sowie von grundlosen Morden an Einwohnern finden Bestätigung“, sagte Rudskoj auf einem Briefing.

    Laut dem General werden alle Verbrechen der Kämpfer in den östlichen Bezirken von Aleppo durch die Offiziere des russischen Zentrums für die Versöhnung der Konfliktparteien dokumentiert.

    Rudskoj betonte, dass das Zentrum auch weiterhin an der Schaffung von Bedingungen arbeiten werde, damit Zivilisten und Vertreter der Nichtregierungsorganisationen die durch die Kämpfer eroberten Bezirke von Aleppo verlassen können.

    Die Offiziere des Versöhnungszentrums unternehmen Rudskoj zufolge zudem alles Mögliche, um den Einwohnern von Aleppo bei der Rückkehr zu einem normalen Leben zu verhelfen. In den letzten Tagen seien in die Stadt mehr als 270 Tonnen von humanitären Hilfsgütern geliefert worden; die Menschen würden medizinisch behandelt und mit dem warmen Essen versorgt.

    Derzeit kontrolliere die syrische Armee 93 Prozent des Territoriums der Stadt. Es seien 52 Stadtbezirke von den Terroristen befreit worden, teilte Rudskoj abschließend mit.

    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (493)

    Zum Thema:

    Mossul versus Aleppo : Französischer Experte analysiert westliche Propaganda
    Nach Rückzug aus Aleppo: Fluchtziel der Terroristen bekannt
    Lawrow und Kerry erörtern in Hamburg Fragen zu Aleppo
    Terroristen-Massenflucht aus Ost-Aleppo
    Tags:
    Kämpfer, Humanitäre Hilfsgüter, Verbrechen, gemäßigte Opposition, Zivilisten, Hinrichtung, Folter, Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Sergej Rudskoj, Aleppo
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren