17:07 22 August 2017
SNA Radio
    Gerichtshammer

    Griechenland: Syrischer Flüchtling wegen Kindesmisshandlung zu fünf Jahren verurteilt

    © Sputnik/ Andrey Starostin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    42957383

    Ein griechisches Gericht hat am Freitag einen 32-jährigen Syrer wegen Misshandlung eines dreijährigen Kindes zu fünf Jahren Haft verurteilt, meldet die Athener Nachrichtenagentur.

    Der Syrer, der nach seinen Worten ein Flüchtling ist, sei am Dienstag festgenommen worden, nachdem er eine Video-Aufnahme in den sozialen Netzwerken veröffentlicht hatte. Auf dem Video sei zu sehen, wie der Mann ein unter der Dusche stehendes Kind schlägt. Der Mann behauptet dabei, dass das Kind sein Sohn sei und er mit diesem Video versucht hätte, seine sich angeblich in der Türkei befindliche Frau zur Rückkehr auf die griechische Insel Chios zu bewegen.

    Zurzeit wird das Kind Medienberichten zufolge von einer nichtstaatlichen Organisation betreut, die sich mit Problemen minderjähriger Flüchtlinge befasst.

    Laut der Nachrichtenagentur warten in Griechenland gegenwärtig etwa 62.000 Flüchtlinge und Migranten, die seit der Schließung der sogenannten „Balkanroute“ dort blockiert sind, auf eine Entscheidung über ihr weiteres Schicksal.

    Zum Thema:

    „Taliban-Bluff“: So entziehen sich Flüchtlinge der Abschiebung aus Deutschland
    Berlin steckt 150 Millionen Euro in „Rückkehrmanagement“ für Flüchtlinge
    Hohes Vergewaltigungsrisiko: Weibliche Flüchtlinge müssen sich zusätzlich rüsten
    Schwimmen wie echte Flüchtlinge: Aufregung um „BBA-Überlebenskurse“
    Merkel: 60.000 Flüchtlinge werden freiwillig Deutschland verlassen
    Tags:
    Misshandlungen, Flüchtling, Syrer, Griechenland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren