18:37 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    371244
    Abonnieren

    Die US-Behörden sollen aus Sicht des designierten US-Präsidenten Donald Trump das von den chinesischen Militärs aus dem Südchinesischen Meer „geklaute“ unbemannte Unterwasserfahrzeug (UUV) nicht zurücknehmen.

    „Wir müssen China sagen, dass wir die gestohlene Drohne nicht zurück wollen. Sie dürfen sie behalten!“ schrieb Trump auf Twitter.

    ​Nach Angaben des Pentagon hatte sich am 15. Dezember ein Schiff der chinesischen Marine der USNS Bowditch rund 80 Kilometer nordwestlich von Subic Bay einem unbewaffneten Vermessungsschiff der US Navy auf 500 Meter genähert und ein kleines, unbemanntes Unterwasserfahrzeug (UUV) aus dem Meer gefischt, das eigentlich die Bowditch hatte an Bord holen sollen.

    Funksprüche der US-Militärs mit der Forderung, die Chinesen sollten die Drohne herausrücken, wurden zwar beantwortet, aber nicht befolgt. Deren leicht bewaffnetes U-Boot-Unterstützungs- und —Rettungsschiff namens Nan-Jiu fuhr einfach davon.

    Wie die US-Militärs behaupteten, sollen die Unterwasserarbeitet gemäß allen internationalen Normen durchgeführt worden sein. Das chinesische Verteidigungsministerium hatte seinerseits erklärt, der unerkannte Apparat sei aufgegriffen worden, um eine mögliche Gefahr für die durch dieses Gewässer fahrenden Schiffe und deren Personal zu verhindern. Später hatten die chinesischen Behörden die Bereitschaft geäußert, die Unterwasserdrohne an die USA zurückzugeben.

    Zuvor hatte Trump diesen Zwischenfall als „einen präzedenzlosen Akt und Diebstahl“ verurteilt.

    Dies allerdings war nicht die erste Erklärung Trumps, die Anstoß bei Peking erregt. Der künftige Chef des Weißen Hauses hatte zudem ein Telefonat mit Taiwans Regierung geführt und die sogenannte Ein-China-Politik (also die Nichtanerkennung von Taiwan als Staat) in Zweifel gezogen. Dies hatte die Regierung in Peking sowie das US-Establishment schockiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Trump redet an der Sache vorbei: US-Wirtschaft gegen Kurswechsel in Ein-China-Politik
    Aggressive Statements aus Peking: Trump hat China am Haken
    Bekommt Trump das Tibet-Problem in Beziehung zu China in Griff?
    Nach Irritationen in China: Trump rechtfertigt sein Telefonat mit Taiwans Präsidentin
    Tags:
    Gefahr, Diebstahl, Drohne, Donald Trump, Südchinesisches Meer, USA, China