08:16 28 März 2017
Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin

    Putin nennt einzig richtige Reaktion auf Mord an Botschafter in Ankara

    © Sputnik/ Alexei Druzhinin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)
    80384895639

    Die einzig richtige Antwort auf den Mord an Andrej Karlow, dem russischen Botschafter in der Türkei, am Montagabend in Ankara kann nur ein verstärkter Kampf gegen den Terrorismus sein, wie Russlands Präsident Wladimir Putin sagte.

    Der Mord an Karlow zielte darauf ab, die sich normalisierenden Beziehungen zwischen der Türkei und Russland sowie den Friedensprozess in Syrien zu stören, bewertete auch Putin das Attentat.

    „Die Antwort darauf kann nur eines sein“, so der russische Staatschef weiter, „eine Verstärkung des Kampfes gegen den Terrorismus. Und diese Banditen werden das zu spüren bekommen.“

    Russlands Botschafter in der Türkei, Andrej Karlow, ist am Montagabend bei einer Fotoausstellung in Ankara vor laufenden Kameras und Publikum erschossen worden. Der Täter war ein türkischer Polizist, der die Veranstaltung bewachen sollte. Er wurde auf der Stelle von anderen Sicherheitskräften getötet.

    Themen:
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)

    Zum Thema:

    Lawrow: Mord an Botschafter hat Torpedierung der Beziehungen zur Türkei zum Ziel
    Nach Anschlag auf russischen Botschafter: Erdogan telefoniert mit Präsident Putin
    Mord an russischem Botschafter in Ankara: Attentäter identifiziert
    Tödlicher Anschlag auf Botschafter Russlands in Ankara - Übertragung vom Anschlagsort
    Tags:
    Reaktion, Mord, Terrorismus, Botschafter, Wladimir Putin, Russland, Ankara
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • mike.holstein
      Der Attentäter ist zu Tode gekommen, wie so oft, wodurch eine tatsächliche Urheberschaft schwer zu ermitteln ist.
    • avatar
      Tschelowjek
      Die russische Regierung weiß, wer die wirklichen Terroristen sind! Bravo Präsident Putin !
    • avatar
      minim.all
      mein beileid an die angehörigen. und jagt diese bastard's weiter! wenn sein muss "auch in der toilette vernichten"!!!
    • ElitenSchreck
      Überlegt mal, wem nützte der Abschuss eines russischen Kampfjets? Wem nützt der Mord an den russischen Botschafter? Warum sollte ein türkischer Polizist auf einen Botschafter schiessen? Befindet sich Russland mit der Türkei im Krieg?

      Wem nützt es also? Es nützt denjenigen, die nicht wollen, dass sich die Türkei wieder an Russland annähert. Und die sogenannten "diejenigen" sitzen in Washington und machen das, was sie am besten können., nämlich Zwietracht säen.
    • avatar
      Qwertz13
      Mein Beileid an die Hinterbliebenen.

      Absolut richtige Reaktion der russischen Regierung.
    • avatar
      DocMoriarty
      Absolute Hochachtung vor Vladimir Putin! Weise Entscheidung. Ich hoffe, dass die Hintermänner gefasst und die Geschichte öffentlich aufgedeckt wird auch wenn ich zugeben muss, dass ich da einen starken Verdacht habe und nicht ganz ergebnisoffen bin.
    • avatar
      Humboldt
      Präsident Vladimir Putin soll in Deutschland die Macht übernehmen!
    • avatar
      TunngleAntwort anElitenSchreck(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      ElitenSchreck, damit ist es hoffentlich bald vorbei! Die nächsten Wahlen stehen vor der Tür, Frankreich und wir! Die Regierung kann sich jetzt drehen und wenden, die haben den letzten Funken Glaubwürdigkeit verloren!
    • avatar
      Thomas
      Die einzigst richtige Reaktion an dem geplanten Mord kann nur sein nicht so zu reagieren, wie der Mörder es sich ausrechnen konnte.

      Der War Polizist im Sondereinsatzkommando der Polizei der Türkei, die offensichtlich Hass und Feindbilder in den Köpfen hat.
      Dem Terrorismus bekommt mann nicht mit noch mehr Saat von Hass und Groll bekämpft.
      Man fördert ihn so und erzeugt noch mehr Hass und Groll über Generationen.

      Dem Doppelspiel der faschistoiden Regierung in der Türkei ist eine Abfuhr zu erteilen.

      Wem nützt denn nun das Attentat?

      Die Bezieung Russland Türkei und Iran sollen gestöhrt weerden, weil es um Rohstoffquellen und Pipelinewege geht.

      Ich schlage vor, die Jenigen zu bekämpfen, welche eine Waffe in die Hand nehmen, um die Interessen mit mörderischer Gewalt umzusetzen.
      Die NATO- Staaten setzen weiter auf Aggression zum Sturz von der legitimen syrischen Regierung und die Türkei hilft denen dabei.
      So mal zur Realität Herr President Putin.
      Es geht um die Macht über Rohstoffquellen, Transportwege und den europäischen Markt mit einigen Kapatzitäten. So begann das Thema ebend schon im Irak.

      Auf Stöhrungen sofort reagieren und die bewaffneten Terroristen des IS jetzt bitte komplett vernichten, weil die es so haben wollen.
      Kriegsgefangenschaft zum Ruinenabriß und Wiederaufbau und keine Amnestien sind anzusagen.
      Die Namen getöteter und gefangener ausländischer Terroristen gehören in das Internet mit Foto reingestellt.
      Den muß klar sein, dass der Gang zum Terrormachen nach Syrien ihr ausgewältes Todesurteil ist.
      Höhrt auf ethnische und religiöse Unterschiede zu kommunizieren um Menschen gegeneinander aufzubringen.
      Zieht eine andere Trennlinien.
      Terrorist, Teroristenunterstützer und Mörder oder Terrorbekämfer und Humanist.

      Auf eine gezielte Aktion, nie mit einer vorausberechenbaren Reaktion antworten.
      So vermeidet man die Anwendung von solchen Aktionen, weil die Reaktion nicht die geplante war.
      Findet die Drahtzieher dahinter und eiert mit denen nicht rum.

      So wie es jetzt läuft, dauert der Konflikt nochmal 300.000 Tote.

      Mach die Beute Ungenießbar und legt auf die Kontrolle der möglichen Pipelineswege und Rohstoffquellen auch einen besonderen Wert.

      Ihr werdet sehen, wer dann an die Decke springt.
    • zimbo
      Bitte auch in der EU.

      Da sind jede Menge Terrornester.
    • zimboAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt, wünsch ich mir auch.

      Sagt auch Ecclestone.
    • zimboAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, Putin wird das schon wissen.
    • avatar
      rikasulke
      Innere Zusammenarbeit mit der Türkei und Russland und das Territorium
      säubern, auch wenn Millionen durchkämmt werden müssen! Ich will diesen
      Dreck nicht mehr in Russland und auch nicht in der Türkei haben!
    • avatar
      coverich63
      Putin sollte sich mal die frage stehlen,in wie weit der Mord an Karlow Erdogan
      innen und außenpolitisch nutzt,anstat nur auf die Terroristen zu schauen
    • Jewgeni Sabrow
      Verbindung zu Militärputsch von wem angezettelt, Abschuss einer Russenmaschine von wem angezettelt, Aufbau besserer Beziehungen Russland - Türkei, wem passt das nicht.
      Einfache Denkaufgabe.
    • avatar
      Kongdeepattarasak
      Ja da hat Putin Recht aber glaubt er wirklich ,die Türkei kämpft gegen den IS?
      Erdogan wollte immer nur Assad stürzen und das will er immer noch.
    • avatar
      Humboldt
      Frau Merkel kann froh sein, dass Präsident Putin Deutschland und die Deutschen so gut kennt. Frau Merkel sollte froh sein, dass Russland so einen starken und klugen Präsidenten hat. Lang lebe Präsident Putin der Großherzige.
    • avatar
      Ostwall1
      Man wird den Islam verbieten müssen oder alle rausschmeissen ! Dann ist Ruhe so wie unser edler Prinz Eugen der trieb sie einst auf den Bospurus zurück!Konnte diese Teppichknier noch nie riechen! ; )
    • ropriAntwort anOstwall1(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ostwall1, Vor einigen Jahren nannte man so etwas "Attentate" - die wurden angeblich von Kommunisten begangen. Heute weiß man, es waren nicht die Kommunisten. Diese Attentate wurden organisiert, um die Bevölkerung von jeglichem lkommunistischen gedanken fernzuhalten.
      Heute läuft das ganz genauso ab, heute schiebt man alles auf Islamisten, spricht nicht von Anschlägen, sondern von Terrorakten. Dasselbe Muster! Warum laßt ihr Euch so an die Leine nehmen und losbellen, sobald der Leinenhalter mit dem Finger zuckt? Ihr macht Euch zum Werkzeug derer, die ohne Euch keinen Krieg führen können.
    • avatar
      elisa.krail
      Verbrecher bleiben Verbrecher, die ändern nicht plötzlich ihre Meinung. Nach allem, was aus dem Mordgeschehen herauskristallisiert werden kann, ist, dass die türkische Polizei voll infiltriert ist mit Spionen und Mordbeauftragten. Und aller Wahrscheinlichkeit ist das nicht nur bei der Polizei so. In meinen Augen hat Erdogan sein Land alles andere als im Griff. Die IS-Zentrale befindet sich in der US-Botschaft in Ankara. Will heissen US = IS, und das ist schon lange so! Zudem ist die Türkei NATO-Land, sprich us-besetztes Land. Alle Waffen und geheimdienstlichen Aktivitäten in der Türkei sind von der USA überwacht und gesteuert. Das gilt im übrigen auch für die europäischen Länder. Die NATO ist auch eine Spionage-Institution und ein US-Besatzungs-Instrument und füllt nach Plan die NATO-Länder mit Waffen auf, die auch beliebig gegen die Bevölkerung oder einzelne missliebige Personen gerichtet werden kann. So stehen die Aktien!

      Wenn Putin also gemeinsam mit Erdogan intensiviert gegen den Terror vorgeht, dann kämpft er gegen die bisherige US-Regierung. Bleibt zu hoffen, dass Trump bezüglich Terror eine andere entgegengesetzte Haltung gegenüber der bisherigen US-Regierung einnimmt. Seinen Aussagen zufolge scheint das der Fall zu sein, der Beweis steht noch aus.
    neue Kommentare anzeigen (0)