10:32 24 November 2017
SNA Radio
    Aufgefundener Tote in Zürich

    Schießerei in Zürich: Aufgefundener Tote war der Schütze

    © REUTERS/ Arnd Wiegmann
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3812146

    Nach der Schießerei in einer Moschee in Zürich am Montag hat die Polizei nun den Täter identifiziert, wie deutschsprachige Medien berichten. Die Fahndung wurde eingestellt.

    Ein in der Nähe des Tatorts aufgefundener Toter ist demnach als möglicher Schütze identifiziert worden.

    „Wir gehen davon aus, dass die aufgefundene tote Person der Täter der Schießerei ist“, so die Kantonspolizei Zürich via Twitter.

    ​Am Montag war mitgeteilt worden, dass in der Umgebung eines islamischen Zentrums in der Zürcher Innenstadt am Montagabend eine Schießerei gegeben hatte. Laut Angaben der zuständigen Justizbehörden betrat ein circa 30-jähriger Mann gegen 17.30 Uhr die Räumlichkeiten des Zentrums und gab wahllos mehrere Schüsse auf anwesende Betende ab. Bei dem Amoklauf wurden drei Personen im Alter von 30, 35 und 56 Jahren verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

    Der Täter floh nach den Schüssen aus der Moschee. In der Umgebung des Gebäudes wurde später eine Leiche gefunden. Zunächst war unklar, ob sie im Zusammenhang mit den Schüssen in der Moschee stand.

    Tags:
    Polizei, Schütze, Tote, Schießerei, Zürich, Schweiz
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren