08:15 28 März 2017
Radio
    Berliner Weihnachtsmarkt neben Kaiser-Wilhelm-Gedaechtniskirche

    Berlin: Polizei filmte Amri vor und nach Terroranschlag

    © AFP 2017/ Tobias Sschwarz
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (110)
    135270251

    Der mittlerweile europaweit gesuchte Terrorverdächtige des Berliner Lkw-Anschlags, Anis Amri, ist wenige Tage vor der Tat am Breitscheidplatz sowie wenige Stunden danach von der Berliner Polizei gefilmt worden, wie der rbb berichtet.

    Der Regionalsender zeigt Aufnahmen aus dem Stadtteil Moabit vom 14. und 15. Dezember sowie von der Nacht zu Dienstag – nach der Lkw-Attacke auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit 12 Toten und 48 Verletzten. Sie zeigen den Tunesier in dicker Winterjacke und Mütze an der Moschee in der Perleberger Straße.

    ​Die Ermittler hatten in Moabit eine Moschee observiert, die als „Moschee der ISIS-Leute in Berlin“ gelte. Am Donnerstagmorgen wurde sie von einem SEK der Polizei durchsucht.

    Amri rund um die Uhr überwacht – aber nur bis September 

    Nach rbb-Angaben war Amri von verschiedenen Behörden als sogenannter Gefährder eingestuft und rund um die Uhr überwacht worden. Die Überwachung soll aber von der Berliner Staatsanwaltschaft im September beendet worden sein. Zur Begründung hieß es damals: Es bestehe „keine Grundlage für eine weitere Verlängerung der Anordnungen zu Überwachungsmaßnahmen“.

    ​Die Lkw-Attacke auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz ist am Freitag Thema im Berliner Abgeordnetenhaus. Der Innenausschuss berät in einer kurzfristig anberaumten Sitzung über Konsequenzen aus dem Terroranschlag vom Montag.

    Bei der Todesfahrt eines Lastwagens auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, direkt an der berühmten Gedächtniskirche und unweit des Kurfürstendamms, wurden am Montagabend zwölf Menschen getötet. 48 weitere Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte. 24 Personen konnten das Krankenhaus mittlerweile verlassen. Zu der Tat bekannte sich der IS (Islamischer Staat, auch Daesh).

    Themen:
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (110)

    Zum Thema:

    Neues Video soll Anis Amri in Berlin zeigen
    Anschlag in Berlin: BKA fahndet nach Tatverdächtigem - 100.000 Euro Belohnung
    Nach Lkw-Attacke: München drängt Berlin zu neuer Flüchtlingspolitik
    Anti-Merkel-Demo in Berlin – VIDEO
    Tags:
    Lkw, Weihnachtsmarkt, Terroranschlag, Sitzung, Überwachung, Polizei, SEK, Anis Amri, Berlin
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • der15.Franzose
      Ja mei .... man stelle sich vor, der gute Mann hätte nicht just in time gemordet, um die deutschen Gesetze weiter in Richtung Totalitarismus voran zu treiben. Das wäre dann doch wirklich Verschwendung des Lebens Deutscher und Italienischer Bürger gewesen. So etwas gehört sich nicht - das wissen auch die deutschen Staatsanwaltschaften.

      Dann doch lieber ein wenig beobachten und ihm erst freien Lauf lassen, bis das entsprechende Gesetz verabschiedungsbereit ist. So etwas erleichtert den parlamentarischen Prozess ungemein, aber nur, und wirklich nur dann, wenn eine zeitnahe und pünktliche Lieferung von Angst erfolgt. Sonst würde eventuell noch einer revoltieren, wenn seine Rechte abgeschafft werden.

      Und für so etwas ist im neuen Deutschland, in Merkelland 4.0, nun wirklich kein Platz mehr - das wäre nicht merkelkonform.
    • avatar
      tina
      Merkel sucht jetzt Händeringend nach einem Sündenbock.
      Na,wer wirds denn diesmal ? Polzei ? Veranstalter ? Justiz ?
      Merkel hör auf zu suchen : Schau in den Spiegel dann hast du
      ihn gefunden.
    • Germane
      Egal wie, für mich hat nur »Das Merkel« diese schrecklichen Katastrophen zu verantworten!
      Es ist wie immer: Deutschland versagt total!
    • avatar
      Stresstest "Großraum Krefeld"
      ... ja, auf der letzten Filmaufnahme vom 20.12.2016 wusste Anis Amri noch nicht, dass er der Täter des Anschlags sei und deshalb macht er seelenruhig einen Spaziergang.

      Deutschland ist ein Rechtsstaat! Und in einem Rechtsstaat entscheidet der Staatsapparat wann, wo und welcher Terroranschlag verübt wird, und wer der Täter zu sein hat!
    • Pippm
      Da kann man ruhig rum filmen und vor-und zurückspulen . Er macht trotzdem sein Ding . Mann Meier..gehts noch ????
    • avatar
      Jim Holden
      Vorher verhaften geht halt noch nicht, würden sie aber gerne. Wenns mal einer zuviel wird, ists halt so. Dann wärs aber auch wieder so, wie in der Merkels geliebten DDR.
      Jetzt wird aber shcon wieder abgelenkt, dass auch dieser Attentäter als Flüchtling nach Deutschland kam. Grund ist wiederum, das Deutschland kein Einwanderungsgesetz hat, nach dem man diesen Menschen ohne Probleme dorthinbringen hätte können, wo er herkam. Jeder der nicht ins Asylgesetz fällt, müsste nach einem Einwanderungsgesetz behandelt werden, dass mitunter vorschreiben würde, dass die einwanderungswillige Person ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen müsste. Aber so kann Gesindel unbehelligt nach Deutschland reisen und seinem Handwerk nachgehen! Und Schengen muß so abgeändert werden, dass die Freizügigkeit an Auflagen gebunden ist. Wer diese Auflagen nicht erfüllt, kann nicht frei seinen Wohnsitz wählen.
    • Aristoteles
      Der Fisch stinkt vom Kopf,
      das kann man schlecht auf die Polizei abwälzen.
    neue Kommentare anzeigen (0)