10:57 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9526
    Abonnieren

    Laut Maltas Premierminister Joseph Muscat ist ein Flugzeug in Malta zwischengelandet, bei dem es sich um eine möglicherweise entführte Maschine aus Libyen handelt. Ein bewaffneter Mann soll im Flugzeug über hundert Passagiere gefangen halten.

    LIVE-VIDEO:

    ​An Bord der Maschine der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways befinden sich 118 Passagiere, meldet Reuters. Medienangaben zufolge sei der Mann, der die Maschine entführt hat, mit einer Handgranate bewaffnet. Der Mann habe sich bereit erklärt, alle Passagiere freizulassen, falls seine Forderungen efüllt werden, berichtet Times of Malta.

    Neue Meldungen
    • 16:43

      Pressekonferenz auf Malta - LIVE

    • 15:48

      Flugzeugentführung beendet - alle Crew-Mitglieder und Passagiere frei

    • 15:23

      Flugzeugentführer fordern Gründung einer Pro-Gaddafi-Partei - libyscher Parlamentarier

      Laut einem libyschen Parlamentarier, der sich zuvor mit einem der nun befreiten Passagiere in Kontakt gesetzt hatte, fordern die bewaffneten Flugzeugentführer die Gründung einer Partei der Anhänger Muammar Gaddafis, wie Reuters meldet.

    • 14:54

      LIVE-VIDEO

    • 14:52

      Mutmaßliche Flugzeugentführer und einige Crew-Mitglieder noch an Bord - Maltas Premierminister

    • 14:49

      Besatzungsmitglieder wurden befreit - Maltas Premierminister

    • 14:44

      Zwei Flugzeugentführer mit Granaten bewaffnet - libyscher Parlamentarier

      Der Parlamentarier habe sich mit einem der Passagiere in Kontakt gesetzt, wie Reuters meldet. Laut Angaben des Insassen, seien die zwei Flugzeugentführer mit Granaten bewaffnet.

    • 14:38

      Weitere 44 Menschen frei

    • 14:27

      65 Menschen haben Flugzeug verlassen

    • 14:19

      Insgesamt 50 Menschen freigelassen

    • 14:04

      25 Menschen bereits freigelassen - Maltas Premierminister

    • 13:57

      Kinder und Frauen verlassen entführtes Flugzeug - Maltas Premierminister

    • 13:52

      Neben Libyern noch 10 Ausländer an Bord des entführten Flugzeugs - Medien

      Unter den 111 Passagieren an Bord des entführten Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways befinden sich 10 Ausländer, berichtet "News Kuwait". Zuvor war berichtet worden, dass sich unter den Insassen auch Diplomaten des libyschen Parlaments aufhalten könnten.

      Malta: 118 Passagiere und Bewaffneter an Bord des entführten Jets
      © REUTERS / Darrin Zammit-Lupi
    • 13:13

      Flugzeug-Entführer fordern: Gaddafi-Sohn Saif al-Islam freilassen

      Gaddafi-Sohn Saif al-Islam

      Flugzeug-Entführer fordern: Gaddafi-Sohn Saif al-Islam freilassen

      Die Entführer des Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways fordern, dass der Sohn des gestürzten und ermordeten ehemaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, freigelassen wird, berichtet "El Bilad" unter Berufung auf libysche Quellen.
      Mehr
    • 12:47

      Flugzeugentführung mit Landung auf Malta: Bewaffneter lässt Insassen frei - TV

      Der Bewaffnete (anderen Angaben zufolge handelt es sich um zwei Männer), der zuvor den Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways mit 118 Insassen und 7 Besatzungsmitgliedern entführt haben soll, hat die Passagiere freigelassen, wie Sky News Arabia berichtet. Die genaue Zahl der Freigelassenen sei nicht bekannt.

      Derzeit würden die Menschen das Flugzeug verlassen.

      Malta: 118 Passagiere und Bewaffneter an Bord des entführten Jets

      Flugzeugentführung mit Landung auf Malta: Bewaffnete bereit, Insassen freizulassen

      Die Bewaffneten (anderen Angaben zufolge handelt es sich nur um einen Mann), die zuvor den Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways mit 111 Insassen und 7 Besatzungsmitgliedern entführt haben, sind bereit, die Passagiere freizulassen und ihre Waffen niederzulegen, wie "Malta Today" berichtet.
      Mehr
    • 12:40

      Eigentliches Flugziel war Libyens Hauptstadt Tripolis - Bericht

      Der Airbus A320 der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways habe die lybische Stadt Sabha um 10.10 Uhr verlassen und sei um 11.32 Uhr in Malta gelandet. Eigentliches Ziel des Fluges war Libyens Hauptstadt Tripolis, so "Malta Today".

    • 12:32

      Bericht: Bewaffneter soll Anhänger von Muammar Gaddafi gewesen sein

      Nach Angaben örtlicher Medien soll der Mann, der das inzwischen in Malta gelandete Flugzeug mit 118 Passagieren entführt hat, behaupten, Anhänger des ehemaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi gewesen zu sein.

      Nach dem Sturz und dem Tod Gaddafis im Zuge des Nato-Einsatzes im Jahr 2011, wurde Libyen ins Chaos gestürzt.

      Malta: 118 Passagiere und Bewaffneter an Bord des entführten Jets

      Flugzeug in Malta gelandet - Live vom Flughafen

      An Bord der Maschine der libyschen Fluggesellschaft Afriqiyah Airways befinden sich 118 Passagiere, meldet Reuters. Medienangaben zufolge sei der Mann, der die Maschine entführt hat, mit einer Handgranate bewaffnet. Der Mann habe sich bereit erklärt, alle Passagiere freizulassen, falls seine Forderungen efüllt werden, berichtet Times of Malta.
      Mehr
    Tags:
    Saif al-Islam, Muammar al-Gaddafi, Malta, Libyen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren