10:44 22 Januar 2018
SNA Radio
    Polizeibeamte nach LKW-Aschlag in Berlin

    Marokko warnte BND vor Amri - Medien

    © Sputnik/ Zachari Schoirer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)
    7560

    Die marokkanischen Sicherheitsbehörden haben den Bundesnachrichtendienst zweimal vor Anschlagsplänen von Anis Amri gewarnt, wie die „Welt“ unter Berufung auf die marokkanische Regierung berichtet.

    Deutschland soll demnach bereits seit Monaten von der Gefahr durch Amri gewusst haben.

    Marokko leitete demnach zwei Warnungen an den Bundesnachrichtendienst weiter: am 19. September und am 11. Oktober 2016. Dabei ging es darum, dass der Tunesier einen Terroranschlag plane.

    Zuerst hatte laut der „Welt“ der investigativ arbeitende Journalist Nicolas Beau am 22. September auf der Website „Mondafrique.com“ über die Warnungen berichtet.

    Bei der Todesfahrt eines Lastwagens auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, direkt an der berühmten Gedächtniskirche und unweit des Kurfürstendamms, wurden am Montagabend zwölf Menschen getötet. 48 weitere Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte. 24 Personen konnten das Krankenhaus mittlerweile verlassen. Zu der Tat bekannte sich der IS (Islamischer Staat, auch Daesh).

    Themen:
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)

    Zum Thema:

    „Multi-Kulti-Politik schuld am Versagen der Behörden in Berlin“ - Experte
    Vor Lkw-Anschlag: Amri zeigte Schwester in Tunesien per Telefon Berlin – Medien
    Berlin: Polizei filmte Amri vor und nach Terroranschlag
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren